Fahrunfähig am Steuer: 28-jähriger Mann verursacht in Oberuzwil einen Selbstunfall

Am Mittwochabend gegen 22.20 Uhr ist es auf der Wiesentalstrasse in Oberuzwil zu einem Selbstunfall mit einem Auto gekommen. Der 28-jährige Autofahrer wurde als fahrunfähig eingestuft. Der verursachte Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Drucken
Teilen
Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Bild: Kapo

(kapo/sas) Am Mittwochabend fuhr ein 28-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von Niederuzwil in Richtung Schwarzenbach. Wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt, touchierte sein Auto dabei in Oberuzwil mit den Reifen beidseitig den Randstein, wodurch zwei Reifen platzten.

Anschliessend prallte der Wagen in eine Hecke und kam dort zum Stillstand. Anlässlich der Unfallaufnahme durch die Kantonspolizei St.Gallen wurde der 28-jährige Autofahrer als nicht fahrfähig eingestuft.

Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.