Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fahrer werden am Bergrennen Hemberg zu Touristen

Zum achten Mal findet im Sommer 2019 das Bergrennen Hemberg statt. Die Veranstaltung ist bei den Fahrern beliebt, einige reisen mehrere Tage im Voraus an. Für sie kreiert der Verkehrsverein Hemberg ein spezielles Angebot.
Aus dem Auto sehen alle Fahrer die Region. Wer früher anreist, kann von Ausflügen zu Fuss oder mit dem Bike profitieren. (Bild: Michel Canonica)

Aus dem Auto sehen alle Fahrer die Region. Wer früher anreist, kann von Ausflügen zu Fuss oder mit dem Bike profitieren. (Bild: Michel Canonica)

Am Wochenende des 15. und 16. Juni startet die Saison der Bergrennen in Hemberg. Erwartet werden rund 200 Fahrer, wie der organisierende Verein Bergrennen Hemberg (VBH) in einer Mitteilung schreibt. «Die Fahrer schätzen die optimale Trainingsmöglichkeit gleich zu Beginn der Saison», erklärt OK-Präsident Christian Schmid. Die im Vergleich zu anderen Bergrennen hohe Zahl an fünf Trainingsläufen und drei Rennläufen habe sich bewährt. «Und die Zuschauer erhalten mehr Rennfeeling», wird Schmid in der Mitteilung zitiert.

Trotz des dichten Rennprogramms habe das letztjährige Zeitprogramm auf die Minute eingehalten werden können. Die Austragung sei ein Erfolg für die Fahrer, Zuschauer und das Organisationskomitee gewesen. Geholfen habe dabei auch das schöne Wetter.

Geführte Ausflüge für Rennfahrer

Da in den letzten Jahren einige Fahrer bereits mehrere Tage im Voraus anreisten, hat der Verkehrsverein Hemberg für dieses Jahr ein spezielles Angebot kreiert. Die Rennfahrer, die ihr Fahrerlager in Hemberg, Bächli und St.Peterzell frühzeitig beziehen, können an geführten Ausflügen, Wanderungen oder Biketouren teilnehmen. Am Renn-Wochenende ist in Hemberg auf dem Gemeindeplatz, dem Postplatz und in der Werkstatt der Garage Keller wiederum ein grosses Dorffest mit Verpflegung und Bars geplant, wie der Mitteilung zu entnehmen ist.

Die Zuschauer reisen idealerweise über Wattwil an, von wo Shuttle-Busse nach Hemberg fahren. Für Fussgänger ist wieder der Zugang im Bächli geöffnet, von wo die Gäste in die Zuschauerräume gelangen. Kinder bis 12 Jahre begleiten ihre Eltern wie bereits in den Vorjahren gratis. Den Motorradfahrern steht die Zufahrt von Ebnat-Kappel/Nesslau über den Bendel offen.

Autogrammstunde an der Toggenburger Messe

Dieses Jahr präsentiert sich das Bergrennen Hemberg gemeinsam mit dem Supporter-Verein «Nötliclub» vom 10. bis 12. Mai an der Toggenburger Messe (TOM) in Wattwil. Wer dort schon ein Ticket für das Bergrenn-Wochenende kauft, profitiert von einem Messerabatt. An der TOM wird zudem der Sieger des FIA Hill Climb Masters 2018, Roger Schnellmann, Autogramme verteilen und für Fotos und Gespräche zur Verfügung stehen. Mit dabei hat er auch seinen Rennwagen, einen Mitsubishi Lancer Evo VIII mit über 600 PS. (pd)

Hinweis

Auch für die diesjährige Austragung werden noch Helfer gesucht. Interessierte sind stets willkommen.
Alle Infos unter www.bergrennen-hemberg.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.