Landi Bütschwil zieht um: «Es gibt mehr Verkaufsfläche»

Mit dem Umzug in das ehemalige Getränkedepot von Remy Bärlocher stellt die Landi Bütschwil die Weichen für zukunftsorientiertes Geschäften. Der Geschäftsleiter Andreas Isenring blickt dem kurz bevorstehenden Umzugstermin positiv entgegen.

Anne-Sophie Walt
Drucken
Teilen
Andreas Isenring, Geschäftsführer Landi Bütschwil. (Bild: PD)

Andreas Isenring, Geschäftsführer Landi Bütschwil. (Bild: PD)

Wann zieht die Landi Bütschwil um?

Andreas Isenring: Wir ziehen am 20. und 21. März um. Der Laden am alten Standort hat noch bis und mit 19. März geöffnet. Die Eröffnung der neuen Landi findet am 22. sowie 23. März statt.

Wohin genau wird gezügelt?

Wir übernehmen an der Alte Strasse 7a in Bütschwil die Räumlichkeiten des ehemaligen Getränkedepots von Remy Bärlocher. Diese sind nur wenige hundert Meter von der jetzigen Filiale entfernt, die am Adlerweg 31 liegt.

Was ändert sich am neuen Standort?

Am neuen Standort steht uns mehr Ladenfläche zur Verfügung als am alten. Somit können wir nicht nur unser Sortiment erweitern, sondern dieses auch übersichtlicher und kundenfreundlicher präsentieren. Im Gegensatz zum jetzigen Geschäft hat die neue Landi keine Treppe mehr vor dem Eingang. Dank der Ebene am neuen Standort kann der Laden problemlos mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen besucht werden. Es ist uns wichtig, dass die neue Landi Bütschwil für alle Menschen problemlos zugänglich ist und dies möglichst unabhängig von fremder Hilfe.

Was geschieht mit dem alten Standort?

Wie genau der alte Standort in Zukunft zu Verwendung kommt, ist uns noch nicht klar. Vorläufig wird die Ladenfläche nicht verkauft. Wir haben in Betracht gezogen, den alten Ort als Lagerfläche zu nutzen. Ob und wie wir das umsetzten, ist noch in Planung.

Werden neue Mitarbeitende eingestellt?

Das Team bleibt vorläufig in der aktuellen Zusammensetzung bestehen, es werden also weder Mitarbeitende neu eingestellt noch abgebaut. Eine Änderung diesbezüglich wird erst im kommenden Herbst Thema sein.

Wer kümmert sich um den Umzug?

Mein Team und ich nehmen den Umzug selbst in die Hände. Auch um die Einrichtung und Organisation kümmern wir uns im kleinen Rahmen. Der Landi Verband Schweiz bietet Unterstützung beim Zügeln erst ab einer Ladenfläche von mehr als 600 Quadratmeter an. Unsere jetzige und unsere zukünftige Filiale in Bütschwil sind kleiner.

Gehen Ihnen bereits neue Geschäftsideen für die Landi Bütschwil durch den Kopf?

Sobald wir uns am neuen Standort eingelebt haben, werden wir damit beginnen, Veranstaltungen wie Geburtstagsfeste oder Firmenfeiern mit unseren Produkten zu beliefern. In der Vergangenheit haben wir dies zwar auch gemacht, jedoch waren bis anhin Getränkelieferungen ausgeschlossen. Die Idee, die Bütschwiler mit Getränken zu beliefern, haben wir von Remy Bärlocher übernommen. Aufgrund unseres breiteren Sortiments werden wir auch mehr Möglichkeiten haben, was das Catering betrifft.