Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Serie

Advents-Serie Folge 13: «Es fliegen keine Weihnachtsbäume aus dem Fenster»

Verschiedene Traditionen prägen die Advents- und Weihnachtszeit. Doch nicht in jedem Land und in jeder Familie wird auf die gleiche Weise gefeiert. Im Rahmen dieser Serie erzählen Menschen aus aller Welt ihre persönliche Weihnachtsgeschichte.
Timon Kobelt
Petra Kohler hält den Julbock in ihren Händen. Er bewacht in Schweden den Weihnachtsbaum vor bösen Geistern. (Bild: Timon Kobelt)

Petra Kohler hält den Julbock in ihren Händen. Er bewacht in Schweden den Weihnachtsbaum vor bösen Geistern. (Bild: Timon Kobelt)

Da ich lange als Ethnologin gearbeitet habe, haben mich fremde Kulturen und Bräuche schon immer interessiert. Ich arbeitete häufig im Ausland, auch für längere Zeit. Zwischen 2014 und 2015 haben mein Mann und ich während anderthalb Jahren in Schweden gelebt. Aufgrund meines Interesses und meiner Neugier für andere Länder habe ich genau beobachtet, wie die Schweden und Schwedinnen Weihnachten feiern.

Eines vorweg: Ich habe nie miterlebt, dass die Schweden und Schwedinnen ihre Weihnachtsbäume aus dem Fenster werfen, wenn sie diese nicht mehr brauchen, wie es eine Werbung eines gewissen Möbelhändlers impliziert. Die Weihnachtszeit endet in Schweden am 13. Januar. Dann entsorgen die Skandinavier die Bäume und versorgen den Schmuck.

Luciafest im Dom von Uppsala

Genau einen Monat zuvor, also am 13. Dezember, feiern sie das Luciafest. Lucia stammt vom Wort Lux, also Licht. Dieses nimmt in Schweden in der Winterzeit eine zentrale Rolle ein, da es sehr lange dunkel ist. Das Luciafest durfte ich im Dom von Uppsala erleben. Mädchen und Knaben ganz in weisse Gewänder gekleidet singen und tragen brennende Kerzen, welche die dunkle Kirche erleuchteten. Die Anführerin, welche Lucia darstellt, trägt einen Kranz aus Kerzen auf ihrem Kopf. Es war ein sehr besinnlicher Moment in diesem Dom und ich hatte Gänsehaut.

Zur Person

Petra Kohler lebt mit ihrem Mann seit 13 Jahren im Gumpersloh bei Bazenheid. Kinder haben sie keine. Die 49-Jährige kam schon früher regelmässig ins Toggenburg, da ihr Haus einst das Ferienhaus ihrer Eltern war. Ursprünglich kommt Petra Kohler aus der Stadt Zürich, wo sie seit zwei Monaten bei der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann des Kantons arbeitet. Davor hat sie als Ethnologin gearbeitet und war vor allem in Entwicklungsländern im Bereich Wasser- und Toilettenversorgung tätig. Während ihrer Zeit in Schweden hat sie von dort aus Projekte in Indien und Ostafrika realisiert, ihr Mann forschte in Schweden. (tik)

Am 24. Dezember besuchen die meisten Schweden und Schwedinnen Freunde und Verwandte. Um 15 Uhr, wenn es bereits schon finstere Nacht ist, schaut man sich im Fernsehen gemeinsam «Weihnachten mit Donald Duck» an. Im Anschluss wird zu Abend gegessen und die Geschenke werden verteilt. In einigen Familien ist es auch Brauch, um den Weihnachtsbaum zu tanzen und dazu zu singen.

Eingelegter Hering, Hackfleischbällchen, Zwiebelkuchen und Pumpernickel

Weit verbreitet ist in Schweden der Weihnachtsschinken. Was auf einem typisch schwedischen Weihnachtsbuffet, Julbord genannt, auch nicht fehlen darf, sind eingelegter Hering, Hackfleischbällchen, Zwiebelkuchen und Pumpernickel. In der Adventszeit sind zudem Pfefferkuchen sehr beliebt.

Vor allem in den ländlichen Gebieten ist ein gewisser Aberglaube verbreitet. Dies zeigt sich in verschiedenen Schutzpatronen, an welche die Schweden und Schwedinnen glauben. So gibt es etwa die Tomte, kleine Hauskobolde, die bei den Vorbereitungen des Fests helfen und nach dem Vieh sehen. Als Dank für ihre Arbeit stellen ihnen die Schweden und Schwedinnen an Heiligabend eine Schüssel mit süssem Reisbrei hin. Beim Julbock handelt es sich um einen Ziegenbock aus Stroh. Er soll böse Geister vom Weihnachtsbaum fernhalten.

Alle Folgen der Advents-Serie finden Sie hier

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.