Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Im Video: Landi-Neubau in Bazenheid erhält grossen Tank

Mit der Tankversenkung am Dienstagnachmittag beim Neubau der Landi an der neuen Industriestrasse in Bazenheid ist ein erstes Teilziel erreicht.
Beat Lanzendorfer
Der Tankstellentank wird mit einem Kran vom Tieflader gehoben und anschliessend in die dafür vorgesehene Baugrube gehievt. Vom Kranführer war Millimeterarbeit gefragt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der Tankstellentank wird mit einem Kran vom Tieflader gehoben und anschliessend in die dafür vorgesehene Baugrube gehievt. Vom Kranführer war Millimeterarbeit gefragt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Es war ein imposanter Anblick, der sogar einige Zaungäste anzog, als der Tieflader seine wertvolle Fracht am Dienstagnachmittag am Bestimmungsort entlud. Aus dem Rheintal kommend, hatte er einen Tankstellentank geladen.

Seine Daten: 120 000 Liter Fassungsvermögen, 18 Meter lang, drei Meter Durchmesser, 25 Tonnen schwer. Um das Schwergewicht an den dafür vorgesehenen Platz zu hieven, war ein zweites Schwergewicht in Form eines Krans vonnöten.

Den letzten Sicherheitscheck bestanden

Nachdem alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen waren, wurde der Tank zum letzten Mal auf Risse an der Schutzlackierung untersucht. Dazu Landi-Kirchberg-Geschäftsführer Daniel Dörflinger: «Sollte der Tank nach dem Transport Schäden aufweisen, kann er heute nicht in die Baugrube gehievt werden.» Dem war nicht so, der Tank hielt dem letzten Sicherheitscheck stand.

Trotz imposantem Gewicht ging es plötzlich sehr schnell. Die Versenkung selber dauerte, mit der erforderlichen Millimeterarbeit, rund eine Viertelstunde. Letzte Korrekturen sind dann mit dem Seilzug vorgenommen worden. Anschliessend wurde der Tank mit Sand fixiert, der als weitere Schutzwirkung gegen aussen dient.

Gemäss Daniel Dörflinger muss ein Treibstofftank den höchsten Sicherheitsvorgaben genügen. So werden die heutigen Tanks doppelwandig gebaut, müssen ständig auf den Druckinhalt überprüft werden und halten auch Erdbeben stand. Der Landi-Tank an der neuen Industriestrasse ist in fünf Kammern unterteilt.

Nach rund 15-minütiger Arbeit ist der Tank an seinem Bestimmungsort platziert. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Nach rund 15-minütiger Arbeit ist der Tank an seinem Bestimmungsort platziert. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Die grösste Kammer hat ein Fassungsvermögen von 50000 Litern. Diese ist für bleifreies Benzin 95 vorgesehen. Die zweitgrösste Kammer enthält 40000 Liter Diesel. Zwei Kammern mit jeweils 10000 Litern sind für Ad Blue und Benzin 98 vorgesehen. Die fünfte Kammer (10000 Liter) gilt als Reservetank. Vorläufig findet darin Dieseltreibstoff Platz.

Eröffnung ist im Sommer 2019 vorgesehen

«Die Bauarbeiten der neuen Landi sind im Soll, wir sind sogar rund zwei Wochen im Vorsprung, das kann sich in den kommenden Wintermonaten aber schnell ändern», erklärte Daniel Dörflinger abschliessend. Der Spatenstich zur neuen Landi im Bazenheider Industriegebiet erfolgte am 20. September.

Als zusätzliche Schutzwirkung wird der Tankstellentank, der ein Fassungsvermögen von 120000 Liter hat, mit Sand fixiert. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Als zusätzliche Schutzwirkung wird der Tankstellentank, der ein Fassungsvermögen von 120000 Liter hat, mit Sand fixiert. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Bis im Sommer 2019 entsteht auf einer Fläche von knapp 1300 Quadratmetern ein Landi-Laden mit rund 7000 Artikeln. Zusätzlich ist ein Hochregallager für Agrarprodukte vorgesehen. Zum Angebot gehört eine Agrola-Tankstelle mit zwei zusätzlichen Betankungsplätzen für Lastwagen. Im weiteren wird ein Tankstellenshop mit einer Verkaufsfläche von 119 Quadratmetern realisiert.

Das Investitionsvolumen beträgt zwölf Millionen Franken. Mit der Versenkung des Treibstofftanks haben die Verantwortlichen ein Zwischenziel erreicht, das sie vor dem nahen Winter unbedingt schaffen wollten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.