Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erneuter Export-Rekord für das Toggenburg

Zum dritten Mal in Folge haben Toggenburger Firmen in einem Quartal so viele Waren exportiert wie nie zuvor.
Ruben Schönenberger
Waren im Wert von 129 Millionen Franken wurden im zweiten Quartal aus dem Toggenburg ins Ausland exportiert. (Bild: Wang He/Getty Images)

Waren im Wert von 129 Millionen Franken wurden im zweiten Quartal aus dem Toggenburg ins Ausland exportiert. (Bild: Wang He/Getty Images)

Insgesamt verliessen im zweiten Quartal Waren im Wert von rund 129 Millionen Franken das Thur- und Neckertal in Richtung Ausland. Das sind 14,9 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Teuerungsbereinigt sind es noch 9,6 Prozent. Gegenüber dem ersten Quartal beträgt das Plus rund 2,5 Prozent. Dies ist Zahlen der Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen zu entnehmen, die bis ins Jahr 2002 zurückreichen.

Auch die Importe sind gestiegen

Auch die Importe sind gestiegen. Insgesamt wurden im gleichen Zeitraum Waren im Wert von rund 101 Millionen Franken importiert. Das entspricht gegenüber dem Vorjahresquartal einem Plus um 18,7 Prozent (teuerungsbereinigt 13,6 Prozent). Im Langzeitvergleich ist auch das ein eindrücklicher Wert. Lediglich im zweiten Quartal 2008 wies die Statistik mit rund 111 Millionen Franken einen höheren Wert aus.

Das Toggenburg handelt mit der Welt

Exporte und Importe pro Quartal (in Millionen)
Exporte
Importe
20022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018050100150

Keinen Spitzenwert verzeichnet das Toggenburg bei der Handelsbilanz. Mit rund 28 Millionen Franken ist dieser Wert ähnlich hoch wie im Vorjahresquartal und tiefer als im ersten Quartal des laufenden Jahres (rund 34 Millionen Franken). Vereinfacht ausgedrückt beschreibt eine positive Handelsbilanz eine Schuld des Auslands gegenüber dem Toggenburg, eine negative den umgekehrten Fall.

Positive Zahlen auch für den ganzen Kanton

Der gesamte Kanton wartet ebenfalls mit positiven Zahlen auf. Die Summe der exportierten Waren beläuft sich auf rund 3,17 Milliarden Franken. Auch das ein Spitzenwert im langjährigen Vergleich. Wie oft am meisten dazu beigetragen hat der Wahlkreis Rheintal. Dieser ist mit Exporten in der Höhe von 1,2 Milliarden Franken für mehr als einen Drittel aller St. Galler Exporte verantwortlich. Im Vergleich zum Vorjahresquartal musste nur der Wahlkreis Rorschach einen Verlust hinnehmen (-14 Prozent). Im Vergleich zum ersten Quartal des laufenden Jahres schneidet der Wahlkreis Wil mit einem Minus von rund fünf Prozent als Einziger schlechter ab.

Importiert wurden im ganzen Kanton Waren im Wert von 2,54 Milliarden Franken. Auch das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahresquartal, allerdings kein absoluter Spitzenwert im langjährigen Vergleich. Bei den Importen haben alle Wahlkreise im Vergleich zum Vorjahresquartal zugelegt. Verglichen mit den ersten drei Monaten des laufenden Jahres musste Werdenberg ein Minus (rund 3,5 Prozent) hinnehmen.

Die Handelsbilanz des Kantons St. Gallen liegt mit rund 626 Millionen Franken deutlich im Plus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.