Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ende nach fünf Generationen

In Bütschwil geht eine seit 1854 andauernde Familientradition zu Ende. Der Name Fust Bauunternehmung AG bleibt allerdings bestehen, wenn Hanspeter Fust in wenigen Wochen den dritten Lebensabschnitt antreten wird.
Beat Lanzendorfer
Hanspeter Fust. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Hanspeter Fust. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Die Geschichte der Fust Bauunternehmung AG Bütschwil beginnt 1854, als Peter Alois Fust an der Landstrasse ein Steinmetzgeschäft eröffnet. 60 Jahre später führt Johann Peter Fust das Geschäft.

Der eigentliche Aufschwung erfolgt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit dem Einsetzen des Wirtschaftsbooms. Der Bausektor profitiert ebenfalls. Hans Fust, der Vater von Hanspeter, beschäftigt in jener Zeit zwischen 50 und 60 Mitarbeitende.

1981, im Alter von 70 Jahren übergibt er den Betrieb seinem Sohn Hanspeter. 37 Jahre später geht nun Hanspeter Fust in den Ruhestand. Weil keiner seiner fünf Söhne in seine Fussstapfen treten wollte, begann er vor einiger Zeit nach Lösungen zu suchen.

Eines der ältesten Bauunternehmen der Region

Die Frage, ob er enttäuscht sei, dass keiner seiner fünf Söhne in den Familienbetrieb eingestiegen sei, hat er erwartet.

«Sicherlich wäre es schön gewesen. Bei allen fünf war aber ziemlich schnell ersichtlich, dass ihre Interessen woanders liegen. Denn ein Geschäft unter Zwang führen zu müssen, ist zum Vornherein zum Scheitern verurteilt.»

Mit einigem Stolz erwähnt Hanspeter Fust, dass der Betrieb, mittlerweile 164-jährig, zu den ältesten Bauunternehmungen der Region gehört. Wichtiger als der Fortbestand als Familienbetrieb war ihm aber die Zukunft seiner rund 40 Mitarbeitenden.

Trotz anderer Interessenten hat er vor vier Jahren das Geschäft an die E. Weber AG Wattwil verkauft. «Ueli Weber und ich verfolgen die gleiche Firmenphilosophie, zudem pflegten unsere Väter bereits freundschaftliche Kontakte. Kommt hinzu, dass unser Maschinenpark bereits in Wattwil gewartet worden ist und die beiden Firmen in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften tätig waren.»

Und so ganz nebenbei schliesst sich ein weiterer Kreis, hat doch Ueli Weber einst bei Hanspeter Fust die Lehre als Maurer absolviert.

Das Reisen soll in Zukunft nicht zu kurz kommen

Hanspeter Fust begann seine berufliche Ausbildung 1967 im elterlichen Betrieb. Nach der Maurerlehre und einem Praktikum in einem Architekturbüro absolvierte er die Bauschule in Aarau und die Baumeisterausbildung in Sursee, wo er 1981 das Baumeisterdiplom erwarb.

Der 67-jährige Hanspeter Fust bleibt auch im Ruhestand nicht untätig. Er, der noch gerne etwas von der Welt sehen möchte, hat sich verschiedene Destinationen aus nah und fern zum Ziel gesetzt. Dabei erwähnt er unter anderem Asien, Alaska sowie Südamerika.

Der Geschäftssitz bleibt in Bütschwil

Auch nach dem definitiven Rückzug von Hanspeter Fust aus dem Geschäftsleben bleibt der Sitz der Fust Bauunternehmung AG weiterhin an der Ottilienstrasse in Bütschwil. Geleitet wird dieser von Marco Thaddey und Stefan Sennhauser.

Mit Hanspeter Fust wird Ende Jahr auch Schwester Loni Fust in den Ruhestand übertreten. Sie führte über mehr als 50 Jahre das Sekretariat der Fust Bauunternehmung AG und war wie schon dem Vater auch Hanspeter eine wichtige Stütze.

Viele Grossprojekte in der Region realisiert

Hanspeter Fust erinnert sich an die vielen Bauprojekte, welche in den vergangenen Jahrzehnten durch die Fust Bauunternehmung AG realisiert worden sind.

Dazu zählen: die Wasserkraftwerke Bütschwil und Dietfurt mit den dazugehörigen Fischtreppen; das Seniorenzentrum Solino Bütschwil; die Überbauung Wies Bütschwil; der Düker des Johannisbächlis Bütschwil; das Wohn- und Geschäftshaus Migros Bütschwil; die Überbauung Hofberg Wil; die Überbauung Tobel.

Des Weitern war die Firma oft im Tief-, Strassen- und Werkleitungsbau für die öffentliche Hand tätig. Hinzu kommen viele Einfamilienhäuser und Kundenarbeiten. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.