Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EINKAUF: Migros Bütschwil öffnet in den Sommerferien

Die Migros Ostschweiz beginnt am Montag, 7. Mai, mit dem Innenausbau des Supermarktes an der Landstrasse 41. Eröffnet wird dieser mitten in den Sommerferien, am 19. Juli.
500 Quadratmeter gross ist die Verkaufsfläche der Migros Bütschwil im Erdgeschoss des Gebäudes. (Bild: Visualisierung: PD)

500 Quadratmeter gross ist die Verkaufsfläche der Migros Bütschwil im Erdgeschoss des Gebäudes. (Bild: Visualisierung: PD)

«Dem Ziel, der Bevölkerung in Bütschwil und Umgebung einen attraktiven Supermarkt mit einem vielfältigen Sortiment für den Tages- und Wocheneinkauf zu bieten, ist die Migros Ostschweiz mittlerweile sehr nahe», schreibt die Kommunikations-Abteilung der Migros Ostschweiz in einem Communiqué.

Marktstimmung beim Einkaufen

Nach Abschluss der Vorarbeiten falle diesen Montag, 7. Mai, der Startschuss für den Innenausbau der Migros Bütschwil. «Dank der termingerechten Übergabe durch die Eigentümer können wir wie geplant starten», wird Dominik Oehler, Gesamtprojektleiter Bau bei der Migros Ostschweiz, in der Mitteilung zitiert. Er ergänzt: «Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für den Grundausbau ist sehr gut.» Die rund 500 Quadratmeter grosse Verkaufsfläche werde von einer Frischeabteilung geprägt sein, die dank des Angebots an Früchten und Gemüse Marktstimmung aufkommen lasse, schreibt die Migros Ostschweiz. Die Aufbackstation vor Ort beschere den Kundinnen und Kunden ofenfrisches Brot bis Ladenschluss. 30 Parkplätze vor dem Eingang des neuen Supermarktes sowie acht weitere in der Tiefgarage tragen zum Einkaufskomfort bei, heisst es. In den oberen Stockwerken des Neubaus erstellt die Bauherrin Immobilien Rietwis AG elf moderne Wohnungen mit zweieinhalb bis viereinhalb Zimmern.

Für einen ressourcenschonenden Betrieb des Supermarkts sorgen gemäss Migros Ostschweiz die Beleuchtung mit LED-Spots und -Röhren, die Verwendung von Kühlmöbeln der neuesten Generation sowie die Nutzung der Abwärme der gewerblichen Kälte im Heizkreislauf. Wo möglich, werden ökologische Baustoffe verwendet, heisst es. Die Migros Ostschweiz setze gemeinsam mit den beauftragten Unternehmen, die zum Teil aus der Region stammen, alles daran, die Immissionen für die Anwohnerinnen und Anwohner klein zu halten und die Arbeiten so rücksichtsvoll wie möglich zu organisieren.

Insgesamt investiere die Migros Ostschweiz rund zwei Millionen Franken und schaffe acht Arbeitsplätze. (pd/lim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.