Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommentar

Eine Prämie hilft kaum

Beat Lanzendorfer, Sportredaktor bei Toggenburger Tagblatt, äusserst sich zum Schiedsrichtermangel in der Region.
Beat Lanzendorfer
Beat Lanzendorfer, Redaktor. (Bild: Ralph Ribi)

Beat Lanzendorfer, Redaktor. (Bild: Ralph Ribi)

Ob die Zahlung einer Prämie den Schiedsrichter-Mangel beheben kann, darf bezweifelt werden – höchstens kurzfristig. Es stimmt allerdings nachdenklich, wenn nur noch mit finanziellen Anreizen der Spielbetrieb im Amateurfussball aufrecht erhalten werden kann. Vielleicht wäre es lehrreich, den Karren einmal an die Wand fahren zu lassen, um den Beteiligten die Realität vor Augen zu führen. Wer nicht mehr Fussball spielen kann, weil seine Mannschaft mangels Schiedsrichtern vom Rückzug betroffen ist, ist vielleicht eher dazu bereit, auf der Suche nach Lösungen mitzuhelfen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.