Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein wichtiger Punkt für den FC Wattwil Bunt

Die Toggenburger holen im letzten Spiel des Jahres ein 1:1 in Arbon. Der Lohn ist das Überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz.
Raphael Dort
Auf das Wattwiler Trainergespann Jan Rüeger (links) und Patric Porchet wartet in den kommenden Monaten viel Arbeit (Bild: Beat Lanzendorfer)

Auf das Wattwiler Trainergespann Jan Rüeger (links) und Patric Porchet wartet in den kommenden Monaten viel Arbeit (Bild: Beat Lanzendorfer)

Mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenfünften Arbon schloss Wattwil Bunt die Hinrunde ab. Das 2:2 darf als Erfolg gewertet werden, weil die Toggenburger dem Gegner ebenbürtig waren.

Beide Mannschaften liessen nur wenig Torchancen zu, deshalb spielte sich vor allem die erste Halbzeit mehrheitlich zwischen den Strafräumen ab.

Erst kurz vor der Pause ergaben sich auf beiden Seiten erste Lücken. Sowohl Straub im Tor der Arboner als auch Nägeli auf der Gegenseite bewahrten ihr Team mit einer Parade vor einem Gegentreffer.

Trotz einer intensiv geführten Halbzeit mussten die Zuschauer bis nach der Pause auf Tore warten.

Schwendener schiesst die Einheimischen in Führung

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Arbon jubeln. Schwendener brachte die Thurgauer im Anschluss an einen Eckstoss in Führung. Die Wattwiler mobilisierten nach dem Gegentreffer nochmals alle Kräfte, doch vorerst hielt Straub seinen Kasten weiterhin rein. Die Bemühungen der Gäste wurden aber belohnt. Seferi verwandelte in der 73. Minute einen Foulpenalty zum 1:1.

In der Schlussphase hätte die Partie auf beide Seiten kippen können, es blieb jedoch beim Unentschieden. Wattwil Bunt überwintert somit auf einem Nichtabstiegsrang. Das Fazit des Trainerduos Jan Rüeger /Patric Porchet fällt dennoch durchzogen aus.

Gerne hätten sie mit ihrem Team mehr Punkte geholt, doch nach dem Aufstieg bezahlte die junge Mannschaft oftmals Lehrgeld. In den fünf spielfreien Monaten wollen sie nun hart arbeiten, um sich in der Rückrunde steigern zu können. (rd)

2. Liga Regional – Gruppe 2

FC Arbon – FC Wattwil Bunt 1929 1:1 (0:0)

Stacherholz – 75 Zuschauer – SR Tuncay Niederberger – Tore: 52. Schwendener 1:0, 73. Seferi 1:1.

FC Wattwil Bunt 1929: Nägeli; P. Scardanzan, Mladenovic, Romer, Ra. Bollhalder; Schneider, Bechtiger (90. Jusufi); Fernandez (57. Monteiro), Kipfer, Marino (77. Özdemir); Seferi (84. Britt).

Hier gehts zu den Resultaten und zur Rangliste:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.