Ein Saisonauftakt mit dem Lieblingspferd führte zu Gold

Die Einzelvoltigiererin Nadja Büttiker aus Mosnang siegte bei ihren ersten beiden Auftritten der Saison 2018/2019 in Paris und in Salzburg.

Drucken
Teilen
Nadja Büttiker turnte auf ihrem Lieblingspferd Keep Cool III in Salzburg eine nahezu perfekte Kür. (Bild: PD)

Nadja Büttiker turnte auf ihrem Lieblingspferd Keep Cool III in Salzburg eine nahezu perfekte Kür. (Bild: PD)

Am ersten Dezember-Wochenende reiste Nadja Büttiker zusammen mit Vereinspräsident Kurt Bischofberger, Trainerin Moni Winkler-Bischofberger und Schimmel Acardi van de Kapel von Voltige Lütisburg nach Paris, wo der Startschuss für die Weltcup-Saison fiel. Auch wenn das das Teilnehmerfeld überschaubar war, darf die Mosnangerin auf ihre Leistung stolz sein. Nadja Büttiker siegte in Paris am 3. Dezember bei den Damen Einzel mit 8,278 Punkten vor der zweiten Schweizerin Illona Hannich mit 7,913 Punkten. Beide turnten jeweils auf Acardi van de Kapel und mit Monika Winkler-Bischofberger an der Longe. Dritte wurde die Deutsche Corinna Knauf auf Don Filippo mit 7,850 Punkten.

Nadja Büttiker gelte ohne Zweifel als beste Einzelvoltigiererin der Schweiz. Sie präsentiere mit Anmut, Präzision und Kraft zugleich und bringe ihre Küren mit immensem emotionalen Ausdruck dem Publikum nahe, schreibt Voltige Lütisburg in einem Pressecommunique. Büttikers Kür «Time» sei auf Facebook beinahe 50000 Mal angeschaut worden, heisst es.

Eine Traumnote von 8,456 auf ihrem Lieblingspferd

Am vergangenen Wochenende ging Nadja Büttiker mit Ersatzlongenführerin Nienke de Wolff in Salzburg in den Zirkel, da Trainerin Moni Winkler-Bischofberger an der OKV Delegiertenversammlung präsent war. Nahezu perfekt turnte Nadja Büttiker auf ihrem Lieblingspferd Keep Cool III ihre Kür. Die Traumnote 8,456 brachte ihr Gold vor ihrer Landsfrau Marina Mohar.

Die Mosnangerin Nadja Büttiker ist unter anderem für ihre perfekten und hohen Sprünge bekannt, wobei die gelernte Gärtnerin und Maurerin zu keinem Zeitpunkt den Boden unter den Füssen verliert. (pd/lim)