Ein Kandidat für Schulrat Bugalu gefunden

In der Oberstufe Bugalu ist ein zweiter Wahlgang für den Schulrat nötig. Zwei Schulräte sind zu wählen.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen
Das Oberstufemzentrum in Bütschwil anlässlich einer Sonderwoche zum Thema Energie.

Das Oberstufemzentrum in Bütschwil anlässlich einer Sonderwoche zum Thema Energie.

(Bild: PD)

Der Schulrat der Oberstufe Bugalu (Bütschwil-Ganterschwil-Lütisburg) besteht aus sechs Personen und dem Präsidenten. Beim ersten Wahlgang vom 27. September schafften sämtliche fünf Kandidatinnen und Kandidaten - vier Schulräte und der Präsident - das absolute Mehr. Es fehlen also noch zwei Schulräte. Die Geschäftsprüfungskommission ist komplett gewählt worden.

Zwei Schulräte sollen nun am nächsten eidgenössischen und kantonalen Abstimmungstermin, am Sonntag, 29. November gewählt werden. Am letzten Freitag ist die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen für den zweiten Wahlgang abgelaufen.

CVP tritt an

Bisher hat sich ein Kandidat gemeldet, Matthias Fritschi (CVP, Bütschwil, neu). Das teilte der Schulratsschreiber von Bugalu, Bernd Aggeler, auf Anfrage mit.

Wie weiter zu erfahren war, ist eine stille Wahl in diesem Fall nicht möglich, da zwei Sitze im Schulrat besetzt werden müssen. Im zweiten Wahlgang ist für die Wahl nur das relative Mehr nötig. Es können also auch Personen gewählt werden, die nicht auf den vorgedruckten Wahlzetteln aufgeführt sind.