Ein Fest für das grosse Miteinander

Das Haus für Betagte Sonnegrund lädt jeweils am ersten Sonntag im September in Kirchberg zum Fest ein. Dieses ist ein Treffpunkt für Jung und Alt mit viel Musik, Spielspass und Unterhaltung.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Jassen verbindet noch heute Generationen. Am Sonnegrundfest genoss Jung und Alt die Gemütlichkeit, das gemeinsame Spiel und den dazugehörigen Spass. (Bild: Christoph Heer)

Jassen verbindet noch heute Generationen. Am Sonnegrundfest genoss Jung und Alt die Gemütlichkeit, das gemeinsame Spiel und den dazugehörigen Spass. (Bild: Christoph Heer)

Der grosse Ansturm erfolgte am Sonntag einmal mehr bereits vor der Mittagszeit. Unzählige Angehörige, Befreundete und Interessierte ergatterten sich ein Platz in der hauseigenen Kaffeestube des Sonnegrunds oder im aufgestellten Festzelt nebenan.

Das Sonnegrundfest gilt seit Jahren als Treffpunkt für Jung und Alt. Für Einheimische und Auswärtige. Betriebsleiter Christof Gisler freute sich dementsprechend, dass auch an dieser Durchführung nicht nur Angehörige der Sonnegrund-Bewohner erschienen. «Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn uns auch Dorfbewohner oder ehemalige Mitarbeiter besuchen. Das empfinden wir als pure Wertschätzung».

Rundgänge, Infostände und Jugendmusik

Christof Gisler war am Sonntag ein viel gefragter Mann. So stand er für Auskünfte bereit und hiess alle Ankömmlinge willkommen. Seit fünf Jahren amtet er als Betriebsleiter und darf seitens der Bevölkerung zahlreiche positive Rückmeldungen entgegennehmen. So meinte etwa eine ortsansässige Besucherin, deren Mutter, Ehemann und Tochter sich am Anlass mit Jassen die Zeit vertrieben, dass man sich überaus wohl fühle im Sonnegrund. «Ich bin jede Woche einmal hier, um mit meiner Mutter – die, seit sie hier wohnt, richtiggehend aufgeblüht ist – das Mittagessen einzunehmen. Unsere Wünsche werden stets erfüllt.»

Genau gleich tönte es auf Anfrage bei einem älteren Herrn. «Ich bin oft hier zu Besuch und von den letzten Sonnegrund-Festern hab ich nie eines verpasst. Sie sind wirklich toll organisiert». Der Sonntag wandelte sich in einen Festtag um. Feines aus der Sonnegrund-Küche, geführte Rundgänge durch den Ort der Begegnung, Infostände im Freien und der Auftritt der Starter Winds, den Musikschülern aus der Gemeinde Kirchberg, liessen nie auch nur der kleinste Ansatz an Langeweile aufkommen. Wie eine grosse Familie wurde in den Nachmittag hinein gemeinsam gefeiert und die ausgestellten Sonnenblumen sowie die dekorierten Strohballen im Hause Sonnegrund verpassten dem ganzen sonntäglichen Fest ein stimmiges Bild.