Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Casting voller Tanz, Theater und Gesang in Stein

Unter der Leitung von Matthias Ammann wird über das Auffahrtswochenende in Unterwasser das Musical «Joseph» aufgeführt. Kürzlich haben die Castings stattgefunden.
Urs Huwyler
Wer am Musical Joseph mitwirken möchte, kam ums Vorsingen nicht herum. Die Kinder und Jugendlichen meisterten dieses ohne Hemmungen. (Bild: Urs Huwyler)

Wer am Musical Joseph mitwirken möchte, kam ums Vorsingen nicht herum. Die Kinder und Jugendlichen meisterten dieses ohne Hemmungen. (Bild: Urs Huwyler)

Mit einem überzeugten Ja antworteten nach dem Casting im Mehrzweckgebäude in Stein strahlend alle Kandidatinnen und Kandidaten auf die Frage von Matthias Ammann aus Oberhelfenschwil, ob sie beim Musical Joseph («Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat») des Komponisten Andrew Lloyd Webber (unter anderem Cats, Phantom Of The Opera oder Evita) dabei sein möchten.

Das wollte Ammann von den Mittelstufenschülerinnen und Schülern oder von FC St. Gallen-Fussballerinnen wissen. Die positiven Rückmeldungen überraschten, weil von den Drittklässlern bis zu den jungen Erwachsenen beim Casting viel verlangt wurde.

An den Castings wurde unter anderem eine Choreografie eingeübt. (Bild: Urs Huwyler)

An den Castings wurde unter anderem eine Choreografie eingeübt. (Bild: Urs Huwyler)

Choreografin Yvonne Barthel aus Zürich, eine in New York, Rom, Basel und Zürich ausgebildete Tänzerin mit Gesangserfahrung, übte mit den Neulingen spielerisch Schrittkombinationen ein, welche die erwachsene Beobachter schon beim Zusehen überforderten. Doch die «Caster» zogen mit, machten innerhalb weniger Minuten erstaunliche Fortschritte und nahmen den Rhythmus der «Joseph»-Musik sofort auf.

Szenen vor den Eltern und der Jury spielen

Zweite Übung: Theaterpädagoge Daniel Koller, ebenfalls aus Zürich, in Unterwasser aufgewachsen und über das Toggenburg hinaus als Regisseur bekannt, liess die Mädchen und die Knaben vor deren Eltern und der Jury Szenen spielen. Als Bluffer aufzutreten, bereitete ihnen offensichtlich mehr Mühe als das Gegenüber zu bewundern. Wieder gaben die erstmals im Showfenster stehenden künftigen Musical-Stars Vollgas und sorgten bei den Zusehenden für Lacher. Toggenburger und Hemmungen? Sollte es diesbezüglich vielleicht Vorurteile geben, müssten sie nach diesen Eindrücken in Stein überdacht werden.

Theaterpädagoge Daniel Koller (rechts) wirkte an den Castings mit. (Bild: Urs Huwyler)

Theaterpädagoge Daniel Koller (rechts) wirkte an den Castings mit. (Bild: Urs Huwyler)

Das gleiche Bild herrschte beim Austesten der Stimmlagen vor: Mit dem Rücken zum Publikum wurden Passagen aus einem der Musical-Songs geübt. Dass es anfangs nicht immer notenrein tönte, kümmerte keinen. Matthias Ammann, der zuletzt selbst einen Sportlerchor zum talentierten Singen brachte, führte die Obertoggenburger zu stimmgewaltigen Höhenflügen. Die Freude und etwas Stolz war ihnen anzusehen. Niemand wurde blossgestellt oder musste in Tränen ausbrechen.

Noch sind weitere Rollen zu besetzen

Matthias Ammann, auch Dirigent der Brassband Musikgesellschaft Oberhelfenschwil und des Jodelklub Männertreu Nesslau-Neu St. Johann, versucht mit seinem Team – wie 2017, als «Peter Pan» aufgeführt wurde – junge Toggenburger Sänger, Tänzer und Schauspieler in einem professionell aufgebauten Musical mit Liveorchester zu fördern.

Das Budget beläuft sich auf rund 250'000 Franken. «Ein gewisses Risiko besteht bei einem solchen Projekt immer», weiss der aus Unterwasser stammende Musik-Allrounder. An und für sich sind die Castings nun abgeschlossen. «Sollte sich jemand kurzfristig entscheiden, mitmachen zu wollen, kann sie oder er sich bei mir bis spätestens Ende Januar melden», sagt Ammann. Zu besetzen wären noch einzelne Rollen für Männer zwischen 15 – erst nach dem Stimmbruch – und 25 Jahren. Auch die Rolle von Joseph ist noch nicht fix vergeben. «Wir sind auch für weitere Mädchen oder zusätzliche Tanzbegeisterte offen», fügen Yvonne Barthel und Daniel Koller an.

Die musikalische Vielfalt war ausschlaggebend

«Joseph» ist nicht das bekannteste Werk von Oscar- und Grammy-Preisträger Andrew Lloyd Webber und Texter Tim Rice. Allerdings stammte ihr erster Nummer-1-Hit in Grossbritannien («Any Dream Will Do») aus dem 1968 entstandenen und 1991 neu bearbeiteten Musical «Joseph».

Für die Wahl des Stücks gab die musikalische Vielfalt bei den Verantwortlichen den Ausschlag. «Manche Songs erinnern an Elvis Presley, es gibt daneben Country-Balladen, Cha-Cha-Cha-, Calypso- und Chansons-Elemente. Und das Musical wurde für Schulen mit Kinderchor geschrieben. Es passt also perfekt zu unserem Projekt, Toggenburger Jugendlichen bis in die Region Kirchberg eine Plattform zu bieten», erklärt Matthias Ammann.

Joseph und seine prophetischen Träume

Die Geschichte von Joseph und seinem vielfarbigen Mantel wird in diesem Musical des Komponisten Andrew Lloyd Webber zu modernem Leben erweckt. Joseph, Lieblingssohn seines Vaters, ist mit prophetischen Träumen gesegnet. Von seinen eifersüchtigen Brüdern als Sklave nach Ägypten verkauft, muss Joseph eine Reihe von Abenteuern und Herausforderungen bestehen. Als der Pharao von Josephs Fähigkeit zu hellseherischen Träumen erfährt, steigt Joseph zu Ruhm und Ehre auf. Unerkannt begegnet er seinen Brüdern wieder.

Beim Musical hat Matthias Ammann die Projektleitung und die musikalische Leitung inne. Regie führt Daniel Koller. Für die Choreografie ist Yvonne Barthel zuständig, Choreo-Assistentin ist Katarina Sailer. Sonja Rüegg kümmert sich um das Bühnenbild, Katrin Abderhalden um die Kostüme und Daniela Strassmann um die Maske. Die Aufführungen des Musicals «Joseph» finden über das Wochenende an Auffahrt am 29./30./31. Mai sowie am 1. Juni in der Tennishalle in Unterwasser statt. Weitere Informationen zum Musical auf der Website www.musical-toggenburg.ch. (uhu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.