Dietschwil
Bligg und Marc Sway auf dem Schulhausplatz: Warum die Dietschwiler Schulkinder zu einem Privatkonzert gekommen sind

Rapper Bligg und Soulman Marc Sway statteten am Dienstagmorgen der Landschule in Dietschwil einen Besuch ab. Mit ihren Geschichten und Liedern bescherten die beiden Gross und Klein unvergessliche Momente.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Gruppenfoto vor dem Wohnmobil, mit dem Marc Sway und Bligg durch die Schweiz fahren.

Gruppenfoto vor dem Wohnmobil, mit dem Marc Sway und Bligg durch die Schweiz fahren.

Bild: Beat Lanzendorfer

«Und schaffed en Moment wo eus vereint.» Diese Textzeile gehört zum Song «Denkmal», der auf dem gemeinsamen Album «Heimspiel» von Bligg und Marc Sway, die sich als «Blay» zusammengetan haben, zu hören ist.

Vor ein paar Tagen hätten es die Dietschwiler Schülerinnen und Schüler kaum für möglich gehalten, dass dieser Moment gar nicht so weit weg ist.

Dietschwil gehört zu den glücklichen Auserwählten

Sie durften den Dienstagmorgen zusammen mit den beiden Stars der Schweizer Musikszene verbringen. Die Erinnerungen, die dabei haften bleiben, dürften nicht so schnell aus dem Gedächtnis verschwinden. Dazu der zehnjährige Simon, der über das ganze Gesicht strahlte:

«Gestern Abend habe ich die beiden noch im Fernsehen gesehen und heute sind sie hier, ich kann es kaum glauben.»

Ermöglicht hatte das einmalige Erlebnis Förderlehrkraft Barbara Scherrer. «Ich habe im Radio von der Aktion gehört, dass Bligg und Marc Sway im Wohnmobil zu den Menschen kommen, weil zurzeit keine Konzerte möglich sind.»

Marc Sway (links) und Bligg machen es sich auf dem Dietschwiler Schulhausplatz gemütlich und erzählen Geschichten aus ihrem Musikerleben.

Marc Sway (links) und Bligg machen es sich auf dem Dietschwiler Schulhausplatz gemütlich und erzählen Geschichten aus ihrem Musikerleben.

Bild: Beat Lanzendorfer

Sie hätte dann am Sonntag vor einer Woche am Wettbewerb mitgemacht und sei vier Tage später bereits darüber informiert worden, dass die Schule in Dietschwil zu den Glücklichen gehöre. «Coole Sache, ich habe nämlich noch nie etwas gewonnen», sagte Barbara Scherrer.

Starke Kinder – starke Musiker

«Der Besuch des Rappers und des Soulman passen ausgezeichnet zur Sonderwoche ‹Starke Kinder›, denn die beiden sind doch auch starke Musiker», sagte Barbara Scherrer weiter. Und so sassen am Dienstagmorgen Bligg und Marc Sway gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern auf dem Dietschwiler Schulhausplatz und erzählten sich Geschichten. Dabei war nicht ganz ersichtlich, wer stolzer über den Besuch war, die Schülerinnen und Schüler oder die Lehrkräfte, die offensichtlich auch ihren Spass hatten.

Die Autogramme der beiden Musikstars sind begehrt.

Die Autogramme der beiden Musikstars sind begehrt.

Bild: Beat Lanzendorfer

Als Höhepunkt gab es zum Abschluss des Besuchs im kleinen Toggenburger Dorf ein Privatkonzert. Die beiden Musikstars sangen mit den Kindern «Denkmal» und «Wiederseh». Logisch, dass «Blay» danach noch viele Autogramme schreiben mussten. Und selbstverständlich durfte auch das Gruppenfoto vor dem Wohnmobil nicht fehlen. Mit diesem Gefährt sind Marc Sway und Bligg unterwegs zu ihren Fans.

Video: Beat Lanzendorfer

Für die Schülerinnen und Schüler hat der Morgen mit einem unvergesslichen Erlebnis begonnen. Anschliessend ging es in den Wald, wo ein gemeinsamer Grillplausch auf dem Programm stand. Gesprächsstoff dürfte nach diesem Morgen genug vorhanden gewesen sein. Und vielleicht wurden bereits die ersten Lieder des neuen Albums von «Blay» einstudiert, denn zwei signierte Exemplare liessen die beiden Musikstars als Geschenk zurück.

Nach der Dietschwiler Vorstellung geht es für Bligg (links) und Marc Sway mit dem Wohnmobil weiter zum nächsten Besuch.

Nach der Dietschwiler Vorstellung geht es für Bligg (links) und Marc Sway mit dem Wohnmobil weiter zum nächsten Besuch.

Bild: Beat Lanzendorfer

Aktuelle Nachrichten