Dietfurt: 72-Jährige muss nach E-Bike-Unfall mit der Rega ins Spital geflogen werden

Beim Wechseln von der Strasse aufs Trottoir stürzte eine 72-jährige E-Bike-Fahrerin und zog sich unbestimmte Verletzungen zu.

Drucken
Teilen
In Dietfurt verunfallte eine E-Bike-Fahrerin.

In Dietfurt verunfallte eine E-Bike-Fahrerin.

Bild: Kapo SG

(kapo/rus) Am Mittwochnachmittag, kurz vor 15 Uhr, hat eine 72-jährige Frau mit ihrem E-Bike auf der Dietfurter Landstrasse einen Selbstunfall verursacht. Sie fuhr mit ihrem E-Bike von Bütschwil in Richtung Lichtensteig. Bei der Liegenschaft Nummer 20 beabsichtigte sie, ein Trottoir zu befahren, und stürzte dabei aus unbekannten Gründen zu Boden, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Sie verletzte sich unbestimmt am Kopf und wurde nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst von der Rega ins Spital geflogen. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Franken.