Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Schwedentorte verwandelt sich in "Schweizertorte"

Passend zur Fussball-WM hat die Konditorei Kunz in Ebnat-Kappel ihr Sortiment fussballerischer gemacht. Das "Toggenburger Tagblatt" hat die "Schweizertorte" getestet.
Timon Kobelt
Die «Schweizertorte» streckt munter die Zunge raus, während der Stürmer aus Schokolade recht fokussiert scheint. (Bild: Timon Kobelt)

Die «Schweizertorte» streckt munter die Zunge raus, während der Stürmer aus Schokolade recht fokussiert scheint. (Bild: Timon Kobelt)

Die Schweiz wird gerne mit Schweden verwechselt – dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump passiert dieser Fauxpas gefühlt einmal pro Monat.

Der Konditorei Kunz aus Ebnat-Kappel ist aber nicht etwa ein Fehler unterlaufen, wenn sie Schwedentorten während der Fussball-WM zu «Schweizertorten» umfunktioniert. «Wir wollten für die WM etwas Spezielles im Angebot haben», sagt Rebekka Rebmann-Kunz von der Konditorei. Eine Schwedentorte eigne sich hervorragend, um kreativ zu sein.

Kein grüner Marzipan wie bei Schwedentorte

Der Marzipan behält für die «Schweizertorte» seine natürliche Cremefarbe, die er von den darin enthaltenen Mandeln hat. Für eine klassische Schwedentorte färbt man den Marzipan grün. In Kombination mit den schwarzen Fünfecken ergibt die Cremefarbe einen Fussball. Dieser hat ein Gesicht und streckt selbstbewusst die rote Zunge heraus, auf der das Schweizerkreuz prangt und er ist mit Schweizer-Fähnchen ausgestattet.

Von den Zutaten her ist die «Schweizertorte» praktisch gleich wie die Schwedentorte. Sie enthält helles Biskuit, leichte Vanillecreme aus frischen Eiern, Milch und Rahm, Vanille, etwas Bittermandeln. «Wir produzieren alles frisch und verwenden Zutaten, die wir von regionalen Herstellern beziehen können», sagt Konditorin Rebekka Rebmann-Kunz. Hinter der Torte lauert ein Stürmer aus Schokolade, wie auf dem Bild zu sehen ist. Dieser wird aus Milchcouverture in eine Form gegossen.

Kein Kopfballungeheuer mehr

Unüblicherweise muss der Runde Fussball für einmal nicht ins Eckige. Zum Testessen gehört er ja in den Mund, wo die «Schweizertorte» ihre Bewährungsprobe tadellos besteht. Sie schmeckt frisch und luftig und trotz Marzipan und Creme nicht zu süss. Allerdings sollte man die Torte in einer Znünipause lieber frühzeitig essen, sonst mag man kein Mittagessen mehr. Als Dessert ist sie wohl ohnehin passender wie als Znüni. Die Schokolade vom Kopf des Fussballers zergeht einem ebenfalls mit Genuss auf der Zunge, mit dem Preis, dass der Stürmer seine einstige Kopfballstärke nun eingebüsst hat.

Rebekka Rebmann-Kunz meint, dass sie Angebot und Menge laufend anpassen könne. «Wir sind sehr flexibel.» Aufs Wochenende werden noch weitere Produkte wie Fussballpatisserie oder die Ebnater Luftibusse in Fussballform das Sortiment erweitern. Somit ist die Konditorei gerüstet, wenn die Schweiz am Sonntagabend gegen Brasilien ihr erstes Gruppenspiel bestreitet.

Hinweis

«Schweizertorte» und Schoko-Fussballer gibt es an der Ebnater­strasse 35 im Cafe Kunz. Letzterer kostet sieben Franken, der Preis der «Schweizertorte» ist vom Durchmesser abhängig. Die Konditorei empfiehlt, die Torten vorzubestellen. www.cafekunz.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.