Einbau des Deckbelags der Wilerstrasse in Bazenheid erfolgt in drei Etappen

Anfang August beginnen mit dem Einbau des Deckbelangs die Schlussarbeiten der Sanierung der Wilerstrasse, die durch Bazenheid führt. Gemäss Informationen der Gemeinde Kirchberg sind Sperrungen unumgänglich.

Drucken
Teilen
Die Wilerstrasse in Bazenheid, hier beim Einlenker nach Kirchberg, wird in Kürze mit dem Deckbelag versehen.

Die Wilerstrasse in Bazenheid, hier beim Einlenker nach Kirchberg, wird in Kürze mit dem Deckbelag versehen.

Bild: Beat Lanzendorfer

(gem/lis) Laut einer Meldung im aktuellen «Gmeindsblatt» der Gemeinde Kirchberg wird die Wilerstrasse in Bazenheid auf dem Abschnitt Bahnübergang bis Kreisel Ifang fertig gestellt.

Der Einbau der Trag- und Binderschicht sowie des Deckbelages wird in insgesamt drei Etappen zwischen dem 3. und 18. August ausgeführt. Dabei muss die Strasse für den Verkehr gesperrt werden. Entsprechende Umleitungen werden signalisiert, heisst es im Blatt.

Strassensperrung ist sehr wichtig

Die Etappierung ist wie folgt vorgesehen. Vom 3. bis 6. August: Bahnübergang bis Abzweiger Mühlaustrasse, Einbau der Trag- und Binderschicht. Vom 10. bis 13. August: Abzweiger Mühlaustrasse bis Kreisel Ifang, Einbau Trag- und Binderschicht.

Vom 14. bis 18. August: Bahnübergang bis Kreisel Ifang, Einbau Deckbelag mit Auskühlung. Bei schlechten Witterungsverhältnissen kann es laut «Gmeindsblatt» zu Terminverschiebungen kommen.

Die letzte Etappe umfasst den Deckbelagseinbau auf der gesamten Länge vom Bahnübergang bis zum Kreisel Ifang. Die Sperrung während des Einbaus und der Auskühlung ist sehr wichtig. Die Gewerbebetriebe entlang der Wilerstrasse wurden direkt über die Sperrungen informiert.

Mehr zum Thema