Die närrische Zeit im Toggenburg steht vor der Tür

In der «fünften» Jahreszeit ist in der Region einiges los: Maskenbälle, Fasnachtsumzüge, Konzerte und vieles mehr. In zwei Gemeinden übernehmen die «Butze» sogar die Regierung.

Sabine Camedda
Merken
Drucken
Teilen
Die Häxen dürfen an der Fasnacht im Toggenburg nicht fehlen.

Die Häxen dürfen an der Fasnacht im Toggenburg nicht fehlen.

Bild: Christiana Sutter

Das lange Warten hat für die Fasnächtler im Toggenburg ein Ende: Schon bald beginnt die «fünfte» Jahreszeit. Der Startschuss fällt auch in diesem Jahr mit dem Maskenball in Dicken – dieser fand am Freitagabend statt. Höhepunkt sind in vielen Dörfern die vier Tage zwischen dem Schmutzigen Donnerstag und dem Fasnachtssonntag. Zu Ende geht die Fasnacht in Schönengrund – das zu Appenzell Ausserrhoden gehörende Dorf beginnt mit der Fasnacht erst am Aschermittwoch.

Bazenheid: Neue Gwändli für die Guugewörger

1. Februar: Neues Jahr, neue Gwändli: So kann man die Fasnacht für die Guugewörger aus Bazenheid beschreiben. Bei der Fasnachtseröffnung pünktlich um 14.14 Uhr treten die «Guuger» erstmals in ihrem neuen Outfit auf. Mit dabei an der Fasnachtseröffnung sind auch die Sprötztante, die wohl einiges vom vergangenen Jahr erzählen werden.

8. Februar: Bereits zum fünften Mal steigt in Gähwil die Brandlöscher Fasnachtsgaudi. Sie beginnt um 14.01 Uhr mit einem Umzug mit Guggenmusik und Fasnachtswagen. Bei der Party am Abend schauen wieder einige Guggen vorbei und auch die Sprötztante.

15. Februar: In Bazenheid findet die Kinderfasnacht statt. Ab 13.33 Uhr geht es in der Turnhalle Eichbüel los mit Spass und guter Stimmung.

20./21. Februar: Nun ergreift das Fasnachtsfieber auch den Weiler Müselbach. Um 14 Uhr steigt die Kinderfasnacht für Gross und Klein von Nah und Fern. Am Freitagabend können die Erwachsenen unter sich feiern. Im Schulhaus gibt es einen Fasnachtsanlass.

guugewoerger.ch
mueselbach-und-umgebung.ch

Lütisburg: Familienfasnacht im Mehrzweckgebäude

22. Februar: Lütisburg ist an diesem Tag im Fasnachtsfieber. Um 13.03 Uhr startet die diesjährige Familienfasnacht im Mehrzweckgebäude. DJ Renegade und mehrere Guggenmusigen sorgen für die richtige Stimmung bei Gross und Klein.

fasnacht-luetisburg.ch

Die Umzüge sind manchmal auch für die Zuschauer gefährlich, es drohen Konfetti-Duschen.

Die Umzüge sind manchmal auch für die Zuschauer gefährlich, es drohen Konfetti-Duschen.

Bild: Peter Jenni

Mosnang: Dorf wird für vier Tage zu «Longhorn City»

1. Februar: Eine der ersten Fasnachtsveranstaltungen – so auch in diesem Jahr – ist traditionell die Fasnachtsparty des SC Hulftegg in Mühlrüti. Am Nachmittag ab 14 Uhr werden die Kinder mit Musik und Spielen unterhalten. Am Abend übernehmen der DJ Zone und mehrere Guggen das musikalische Zepter im Schulhaus Mühlrüti.

20. bis 22. Februar: Am Schmutzigen Donnerstag wird Mosnang zu Longhorn City. Als erstes verliert der Gemeinderat für die nächsten vier Tage seine Macht. Das Dorf wird von einem Dreigestirn geführt. Wer sich dahinter verbirgt, wird nicht vorher bekannt. Die Amtseinsetzung wird jedoch in den Restaurants gefeiert. Ein nächster Höhepunkt ist der Maskenball, an welchem unter anderem die Guggemusig Moslig zu hören sein wird. Am Sonntagnachmittag sind die Kinder zur Kinderfasnacht geladen. Diese wird mit der Uslumpete abgeschlossen. Apropos, während diesen Tagen treten die Passwit-Tröller immer wieder in verschiedenen Restaurants auf.

welovefasnacht.ch

Ganterschwil: Umzug am Nachmittag, Maskenball am Abend

8.Februar: Ganterschwil versinkt im Verkehrschaos. Zumindest an der Fasnacht. Sie konzentriert sich auf diesen Tag. Am Nachmittag ab 14 Uhr ziehen die Fasnächtler in einem Umzug durchs Dorf, begleitet von Guggenmusigen. Am Abend wird am Maskenball getanzt und gefeiert. Sechs Guggen sorgen für die richtige Musik. Wer sich besonders originell und schön maskiert, kann einen der Barpreise gewinnen.

ganterschwiler-fasnacht.ch

Bütschwil: In diesem Jahr gibt es wieder einen Nachtumzug

31. Januar/1. Februar: «Jetzt wird gesprengt» schreibt das Sprengkommando auf dem Flyer zu ihrem 25-Jahr-Jubiläum. Gemeinsam mit den Fasnächtlern feiern die Gugger an diesem Wochenende im Festzelt neben der Traube Dietfurt. Die Party dauert bis Open End und Maskierte sind herzlich willkommen.

14. bis 16. Februar: Die Bütschwiler Fasnacht ist weit über die Dorfgrenzen bekannt. Sie beginnt am Freitagabend mit dem Maskenball. Das Motto «eifach tierisch» lässt vermuten, dass dort Hund, Katze, Maus und noch viele andere Viecher ihren Spass haben werden. Der Höhepunkt ist der Nachtumzug, der in diesem Jahr turnusgemäss durchgeführt wird. Um 18 Uhr starten das Sprengkommando Bütschwil, weitere Guggen und Gruppen und präsentieren sich in den Strassen des Dorfes. Der Umzug endet in der Turnhalle Dorf, dort geht er fliessend in den Kostümball über. Der Sonntag gehört mit der Kinderfasnacht ganz dem Fasnachts-Nachwuchs. Ab 14 Uhr steht kunterbunte Unterhaltung auf dem Programm.

Ab 21. Februar: Die Passwit-Tröller sind in den Beizen unterwegs und erzählen in ihren Schnitzelbänken lustige Begebenheiten des vergangenen Jahres.

25. Februar: Mit der Uslumpete im Sprengerstollä geht die Fasnacht in Bütschwil zu Ende.

sprengkommando.ch
buetschwiler-fasnacht.ch

Auch die Kinder üben bereits fleissig und liefern sich Konfetti-Schlachten.

Auch die Kinder üben bereits fleissig und liefern sich Konfetti-Schlachten.

Bild: Beat Lanzendorfer

Hemberg: Jung und Alt – in diesem Jahr fliegt alles

22. Februar: «Alles fliegt», so lautet das Motto der Fasnacht in Hemberg. Am Nachmittag sind die Kinder am Zug, sie präsentieren sich ab 13 Uhr am Umzug vom Obstgarten bis zum Mehrzweckgebäude Hemberg. Danach geht der Spass für sie weiter. Am Abend sind die Erwachsenen gefragt. Sie dürfen sich ebenfalls gemäss dem Motto «Alles fliegt» herausputzen und am Maskenball im Mehrzweckgebäude teilnehmen.

hemberg.ch

Oberhelfenschwil: Kinderfasnacht bis Open-End

8.Februar: In Oberhelfenschwil ist die Fasnacht traditionell Sache der Kinder. Die Fasnacht beginnt um 14 Uhr im Restaurant Frohe Aussicht und dauert … bis Open-End. Oder so lange die Kinder Spass haben an der Guggenmusig und an der Musik von einem DJ.

oberhelfenschwil.ch

Neckertal: Fasnacht dauert mehr als einen Monat

24. Januar: Wie gewohnt ist die Dickler Gugge bei den ersten, wenn es um den Fasnachtsbeginn geht. Der Maskenball fand bereits statt.

7. Februar: Schräg-schrille und laute Töne gibt es am 7. Februar in Mogelsberg. Die Wilket-Gugger laden zur Gugge Gaudi ins Mehrzweckgebäude. Der Aufwand von schönen Masken und Verkleidungen wird bei der Maskenprämierung belohnt. Tags darauf machen sich die Fasnächtler in Mogelsberg auf zum Umzug. Die Narrengesellschaft Mogelsberg hat «Tüpisch Schwiiz» als Motto auserkoren.

8. Februar: Die Dickler Gugge präsentiert sich bei einem Platzkonzert in neuen Gewändli und mit einigen neuen Stücken im Repertoire.

23. Februar: An diesem Tag ziehen die Narren und Fasnächtler durch Brunnadern. Der Fasnachtsumzug, angeführt von den Ischellnern Neckertal, beginnt beim Bahnhof und endet im Mehrzweckgebäude Haselacker. Zwei Tage später lädt der Frauenverein zur Kinderfasnacht ins Rondo ein.

Ab 26. Februar: Nun beginnt auch die Fasnacht im «Ausserrhodischen». Am Abend des Aschermittwochs wird der Gemeinderat von Schönengrund abgesetzt. Es folgen eine Beizentour, ein Guggentreffe mit einem Sternmarsch zur Halle, der Fasnachtsumzug und ein Guggerball mit Maskenprämierung und einer Partyband. Und schon ist auch in Schönengrund die fünfte Jahreszeit wieder vorüber.

dickler-gugge.ch
loempe.ch
wilket-gugger.ch
neckertal.ch

Die Sprötztante schauen in ihren Schnitzelbänken auf Ereignisse des vergangenen Jahres zurück.

Die Sprötztante schauen in ihren Schnitzelbänken auf Ereignisse des vergangenen Jahres zurück.

Bild: Beat Lanzendorfer

Lichtensteig: Fasnachtsgesellschaft schwingt das Zepter

Ab 31. Januar: Die Fasnacht in Lichtensteig beginnt am letzten Januar-Freitag. Dann zeigt die Fasnachts-Gesellschaft Lichtensteig (FGL) erstmals die aktuelle Dekoration in der Kalberhalle. Einen Tag später führt sie mit dem Hennenessen eine angeblich über 400-jährige Tradition fort.

9. Februar: Die Kinderfasnacht ist ein weiterer Termin im Lichtensteiger Fasnachtskalender. Diese beginnt mit dem Umzug um 14 Uhr. Am 15. Februar bewirtet die FGL ihre Gäste am Spaghettiplausch.

20. Februar: Die Städtli Schränzer geben auch in diesem Jahr am Schmutzigen Donnerstag ein Stelldichein auf dem Goldenden Boden. Zum Städtli-Monster, das pünktlich um 18.53 Uhr beginnt, haben sie acht Guggenmusigen eingeladen. Der Abend klingt dann gewohnt schräg in der Kalberhalle aus.

fgl-lichtensteig.ch
städtli-schränzer.ch

Wattwil: Chrummbach Häxen sind in ihrem Element

31. Januar: Die Chrummbach Häxen tauchen bereits an diesem Freitag im Dorf auf und beginnen ihre neue Saison mit dem Häxenabend im «Schützenhaus» in Wattwil. Einen Tag später machen sie sich auf Beizentour.

8. Februar: Der diesjährige Höhepunkt ist dann die Kinderfasnacht um 13.30 Uhr in der Turnhalle Grüenau. Mit Spielen und einem Gumpischloss ist sie beliebt bei den Kleinen, die Grossen erfreuen sich eher an den Auftritten der Guggen. Natürlich werden die schönsten Masken prämiert. Während den folgenden Tagen sind die Chrummbach Häxen da und dort zu sehen.

25. Februar: Am Maskenball am Fasnachtszischtig feiern sie ein letztes Mal im «Schützenhaus», bevor sie sich bis zum nächsten Jahr wieder in Richtung Chrummbach verabschieden.

chrummbachhaexe.ch

Ebnat-Kappel: «Halle 7» öffnet auch in diesem Jahr ihre Türen

20. bis 22. Februar: Auch in diesem Jahr eröffnet der FC Ebnat-Kappel die «Halle 7» in der alten Schafbüchelturnhalle. Am «SchmuDo», pünktlich zum Feierabend, nimmt die vorübergehende Bar ihren Betrieb auf. Am Freitag wird es legendär mit der Fasnachtsparty. Höhepunkt der Fasnacht ist der Kinderumzug am Samstag um 16.30 Uhr. Er startet beim Schulhaus Gill und führt bis auf den Schafbüchel, wo anschliessend eine weitere Party steigt. Das Motto der Fasnacht ist «Auf hoher See». Wetten, dass nicht nur Seemänner und Meerjungfrauen ob den Guggenmusig-Klängen, die an allen Tagen in der «Halle 7» ertönen, ins Schwanken geraten?

fcek.ch

Für das Outfit am Maskenball wird kein Aufwand gescheut.

Für das Outfit am Maskenball wird kein Aufwand gescheut.

Bild: Beat Lanzendorfer

Nesslau: DJ und Guggenmusig erfreuen Film- und Kinostars

8. Februar: Traditionell organisiert der Turnverein den Maskenball in Nesslau. Dieser findet im Magazin des Bauamts im Berstel statt. Als Motto haben die Turner «Kino – Film ab» festgelegt. Der Tradition entsprechend kann in Nesslau «vorgeglüht» werden, die Bar öffnet schon am Freitagabend. Bereits am Nachmittag herrscht in Nesslau Fasnachtsstimmung. Um 13.30 Uhr laufen die jungen Fasnächtler beim Johanneum los, der Kinderumzug, der von Guggenmusik begleitet wird, endet im Berstel. Auch die Kinder verkleiden sich gemäss dem Motto «Kino – Film ab». Man kann sich also auf kleine Ausgaben von Cowboys, Star Trek-Figuren und Actionheldinnen freuen.

tvnesslau.ch

15. Feburar: Die Dorffasnacht in Ennetbühl findet auch in diesem Jahr statt. Organisiert vom Frauenverein und von der Musikgesellschaft, können sich Fasnachtsfans ab 14 Uhr im Mehrzweckgebäude vergnügen.

ennetbuehl.ch

Wildhaus: Lutere Gugger feiern Jubiläum beim Monsterkonzert

15. Februar: Der Fasnachtssamstag startet mit einem Kinderumzug um 14 Uhr, der von den Lutere Gugger angeführt wird. Die jungen Fasnächtler vergnügen sich bei Spass und Spiel an der Kinderfasnacht. Pünktlich um 19.09 Uhr erklingt der «Start-Trööt» für das grosse Monsterkonzert. Acht Guggenmusigen unterhalten die Besucher vor der Kirche mit lauter schräg-schriller Musik. Nach dem Openair-Konzert steigt im Mehrzweckgebäude Chuchitobel eine Guggenparty mit DJ Hänse und den Guggen, die bereits am Monsterkonzert aufgespielt haben.

luteregugger.ch

Mehr zum Thema