Die Gemeinde Wattwil wird mit einer Selfie-Box an der Toggenburger Messe vertreten sein

Heimspiel für die Gemeinde Wattwil: sie präsentiert sich an der nächsten Toggenburger Messe. Das Publikum kann sich unter anderem ein Bild des Planungstandes der Gesamtsportanlage Rietwis machen oder in einer speziellen Box ein Foto schiessen.

Adi Lippuner
Drucken
Teilen
Die Toggenburger Messe fand letztmals vor drei Jahren statt. Heuer werden die Türen der Messe in der Markthalle Wattwil vom 10. bis 12. Mai geöffnet. (Bild: Martin Knoepfel/2016)

Die Toggenburger Messe fand letztmals vor drei Jahren statt. Heuer werden die Türen der Messe in der Markthalle Wattwil vom 10. bis 12. Mai geöffnet. (Bild: Martin Knoepfel/2016)

Auch an der diesjährigen Toggenburger Messe wird die Gemeinde Wattwil mit einem Stand anwesend sein. Das schreibt die Gemeinde in den aktuellen Mitteilungen aus dem Gemeinderat.

Die Besucherinnen und Besucher können sich an der Messe ein Bild über den Planungsstand der Gesamtsportanlage Rietwis, das Schwimmbadareal und die Entwicklungsmöglichkeiten im Areal Austrasse machen. Es wird aufgezeigt, welche Chancen das kantonale Projekt «Campus Wattwil» für die innerörtliche Entwicklung eröffnet. Die «Energiestadt Wattwil» berichtet über ihr Engagement und die Möglichkeiten eines nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen. In der «Selfie-Box» können als Andenken Fotos geschossen werden. Am Stand werden jeweils Vertreter des Gemeinderates sowie Mitarbeitende der Gemeindeverwaltung sein, damit Anregungen platziert, Fragen gestellt und Diskussionen geführt werden können.

Bahnhof- und Poststrasse: Beginn der Arbeiten

Vorgelagert zur Umgestaltung der Bahnhof- und Poststrasse wird zwischen Bahnhofkreisel und Dorfplatz die Kanalisation erneuert und gleichzeitig das Trennsystem umgesetzt. So werden das Abwasser und das Meteorwasser zukünftig in separaten Leitungen geführt. Die Gemeinde schreibt, dass es vorgesehen sei, Anfang April mit den Arbeiten zur Erneuerung der Kanalisation zu beginnen. Um mit der ersten Etappe – Bahnhofstrasse – starten zu können, sind vorab drei Alleebäume zu fällen und zwei Kandelaber zu entfernen. Geplant sei, diese Massnahmen und die Baustelleninstallation in der ersten Aprilwoche zu tätigen und danach mit dem Kanalisationsbau fortzufahren.

Die Ausscheidung der Gewässerräume ist eine Vorarbeit beziehungsweise eine Grundlage für die kommunale Ortsplanungsrevision, die im Rahmen des nun geltenden Planungs- und Baugesetzes umzusetzen ist. Mit dem gegenständlichen Auftrag werden Hochwassersituationen in den Fliessgewässern abgebildet. In Modellen können die Gefahren, die von einem Hochwasser ausgehen, dargestellt werden. Diese Grundlagen dienen dazu festzulegen, wieviel Raum, der so genannte Gewässerraum, ein Fliessgewässer bei einem Hochwasser benötigt. Der Gemeinderat hat diesen Auftrag an die Firma Ingenieure Bart AG, St. Gallen, vergeben.

Wohnungsanierungen an der Hofjüngerstrasse 1

Aufgrund des Wegzugs der langjährigen Mieter können im Wohnblock an der Hofjüngerstrasse 1 eine 4 1/2- sowie eine 2 1/2-Zimmerwohnung neu vermietet werden. Aufgrund des Alters der Liegenschaft sowie der langjährigen Mietverhältnisse müssen sie vorher komplett saniert werden. Dazu wurden folgende Aufträge vergeben:

Bodenbeläge: Inside Inneneinrichtungen AG, WattwilInnere Malerarbeiten: Braun GmbH, WattwilFensterservice: Looser Wattwil AGSanitär und Heizung: Tobler Lüftung + Klima AG, WattwilKeramische Platten: Schmid Ofenbau + Plattenbeläge GmbH, WattwilKücheneinrichtungen: Schreinerei Rüegg, WattwilElektroinstallation: Bichler + Partner AG, Wattwil

Änderung Teilstrassenplan Burgweg

Der Gemeinderat hat dem Teilstrassenplan Umlegung Burgweg zugestimmt. Bereits im Jahr 2015 wurde zur Erschliessung einer privaten Überbauung eine teilweise Aufhebung und Verschiebung der Wege zugestimmt. Das damalige Bauprojekt wurde von einer anderen Grundeigentümerin jedoch übernommen, die es überarbeitet und angepasst hat. Aufgrund der neuen Ausrichtung der geplanten Terrassenhäuser sowie der Korrekturen bei der Erschliessung ist der Teilstrassenplan anzupassen. Die öffentliche Auflage des Teilstrassenplans erfolgt vom 20. März bis 18. April. Die Unterlagen können während der Öffnungszeiten im Foyer der Gemeindeverwaltung eingesehen werden.

Kantonale Genehmigungen für Teilstrassenpläne

Die Scheftenau-Thur Strasse ist eine Gemeindestrasse in Privatbesitz, welche die landwirtschaftliche Liegenschaft des Grundeigentümers sowie weitere Liegenschaften erschliesst.

Der Eigentümer beabsichtigt, die Zufahrt und Strasse zu sanieren sowie Letztere geringfügig zu verbreitern. Das Projekt wurde im Herbst öffentlich aufgelegt, schreibt der Gemeinderat. Die sei die Auflagefrist unbenützt abgelaufen. Mit der Verfügung vom 4. Februar hat der Kanton St. Gallen den Teilstrassenplan «Sanierung Scheftenau-Thur Strasse» genehmigt. Die Ausführung des Projekts ist Sache des Grundeigentümers. Der Köbelisbergweg muss im Bereich Büel, Grundstück Nr. 1757W, für den privaten Neubau eines Laufstalls um wenige Meter verschoben werden. Gleichzeitig soll der nicht mehr vorhandene Buech-Büel-Weg zwischen zwei privaten Liegenschaften aufgehoben werden. Das Auflageverfahren ist im Dezember ebenfalls unbenutzt abgelaufen.

Der Kanton St. Gallen hat auch hier den entsprechenden Teilstrassenplan der Gemeinde Wattwil genehmigt. Die Ausführung und die Kosten für die Strassenverlegung gehen zu Lasten des Grundeigentümers, schreibt die Gemeinde. (gem/lim)