Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die E-Mobilität rollt weiter zur Hulftegg

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) installiert beim Gasthaus Hulftegg in Mosnang eine neue Ladestation für Elektroautos. Es ist nicht die erste in der Gemeinde.
«Hulftegg»-Gastgeber Andreas Kalberer (links) und Andreas Aebli, Monteur bei der SAK, vor der neu installierten Ladestation für Elektroautos. (Bild: PD)

«Hulftegg»-Gastgeber Andreas Kalberer (links) und Andreas Aebli, Monteur bei der SAK, vor der neu installierten Ladestation für Elektroautos. (Bild: PD)

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) baut, gemeinsam mit der Ladestation-Betreiberin «Green Motion» und seinen Partnern, das «Evpass»-Ladenetz für Elektroautos aus – auch im Toggenburg. Gemeinsam mit der Gemeinde Mosnang und dem Gasthaus Hulftegg wurde jetzt eine weitere Ladestation in Betrieb genommen.

Die weltweit steigenden Absatzzahlen von Elektroautos bestätigen: Die Elektro-Mobilität ist in der Gegenwart angekommen. Auch in der Schweiz wird die Nachfrage nach E-Mobilität immer grösser. Parallel dazu baut die SAK – gemeinsam mit «Green Motion» und seinen Partnern – das «Evpass»-Ladenetz aus. In der ganzen Schweiz werden 1600 Ladestationen installiert. In ih-rem Heimmarkt, der Ostschweiz, installiert die SAK voraussichtlich 230 Ladestationen.

Ein Elektroauto für alle «Mosliger»

Beim Gasthaus «Hulftegg» wurde vor kurzem die «Evpass»-Ladestation Nummer 95 in Betrieb genommen. Es ist bereits die zweite Station in der Gemeinde und wurde von dieser auch mitfinanziert. Die Ladesta-tion wird mit Naturstrom betrieben und mittels «Evpass»-App, «Evpass»-Karte oder dem SBB «SwissPass» bedient. E-Mobilisten angeschlossener Roaming-Partner können die Station ebenfalls nutzen.

Seit April 2018 stellt die Gemeinde Mosnang zudem über das Car-Sharing Portal «Sponti-Car» ein Elektrofahrzeug zur Verfügung. Es kann von allen Bewohnerinnen und Bewohnern genutzt werden.

Gemeinsam in die Energiezukunft

«Die Gemeinde Mosnang steht neben einer äusserst attraktiven Lebensqualität auch für eine hervorragende Infrastruktur. Mit der Ladestation haben wir diese um eine moderne Komponente ergänzt», sagt der Ratsschreiber der Toggenburger Gemeinde, Roland Schmid.

Die neue Elektroauto-Ladestation beim Restaurant Hulftegg ist nicht die erste ihrer Art. in Mosnang. Eine erste befindet sich bereits beim Gemeindehaus. «Mit den Ladestationen beim Gemeindehaus und dem Gasthaus Hulftegg sowie dem Elektromobil machen wir die Energiezukunft bei uns in Mosnang schon heute erlebbar», fügt Schmid hinzu. (pd/bro)

Hinweis

Weitere Auskünfte über Reservation und Nutzung der Elektroautos auf der Website der Gemeinde Mosnang unter www.mosnang.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.