Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Curling: Die Wildhauser «Churfirstenkanne» geht in diesem Jahr ins Limmattal

Seit 60 Jahren wird in Wildhaus um diese begehrte Trophäe gespielt. Beim «kleinen» Jubiläum traten 22 Teams an und lieferten sich am Wochenende spannende Spiele auf dem Curlingeis.
Sabine Camedda
Beim Turnier leisteten die Spieler (im Bild das Team Highlander) jeden Effort, um einen Stein im Haus zu platzieren. (Bild: Sabine Camedda)

Beim Turnier leisteten die Spieler (im Bild das Team Highlander) jeden Effort, um einen Stein im Haus zu platzieren. (Bild: Sabine Camedda)

Wer sich für das Curlingturnier um die Churfirstenkanne in Wildhaus anmeldet, weiss, was er bekommt: Vier Spiele, tolle Preise und ein attraktives Rundum-Paket, das mit einem Gala-Abend in Stump’s Alpenrose gipfelt.

Verantwortlich dafür ist seit 20 Jahren das Ehepaar Litscher. Stefan hat das «Spielerische» unter sich, er führt die Rangliste und stellt jeweils die Paarungen zusammen. Irmgard ist als «Gute Seele» nicht nur am Spielwochenende unterwegs. Sie organisiert die Preise, spricht das Menü für den Gala-Abend ab, engagiert eine Musikformation, erledigt unzählige kleine Dinge, die gemacht werden müssen und schaut nicht zuletzt, dass sich die Curlingspieler am Turnierwochenende selber rundum wohl fühlen.

Zum 60. Geburtstag mit 22 Teams

Er habe sich zum Ziel gesetzt, das älteste noch gespielte Turnier des CC Wildhaus attraktiv zu gestalten, sagt Stefan Litscher. Doch sein freiwilliges Engagement zu Gunsten des Sports und des Curlingclubs Wildhaus ist nun zu Ende. «Irmgard und ich haben das Turnier während 20 Jahren mit Freude organisiert und durchgeführt.

Nun geben wir es in andere Hände», sagt Stefan Litscher. Anlass dafür sei der 60. Geburtstag des Turniers, fügt er an. Das bedeute aber nicht, dass es auch die 60. Austragung sei. «Bis wir das Turnier übernommen haben, fristete es ein stiefmütterliches Dasein und kam in einigen Saisons mangels Anmeldungen gar nicht zustande.»

Diese Sorge hatte Stefan Litscher 2019 nicht. Im Gegenteil. 22 Teams kämpften um die begehrte Trophäe. Nur einmal, beim Jubiläum vor zehn Jahren, waren es mehr, nämlich 24. «Die grosse Anzahl Teams bedingte, dass wir bereits am Freitag gespielt haben», sagt Stefan Litscher. Er teilte die Teams in drei Gruppen ein und liess sie zwei Gruppenspiele austragen. Ab dem Samstagnachmittag hat der Spielleiter die Paarungen nach Gesamtrangliste festgesetzt.

Der Spielmodus brachte mit sich, dass die Teams Limmattal 1 (Skip Martin Fäh) und CCK Baer (Skip Michael Baer) in der letzten Runde den Sieg unter sich ausmachten. Die Limmattaler setzten sich mit 6:3 durch und liessen sich die «Churfirstenkanne» nicht mehr nehmen.

Rangliste zum Schluss durcheinander gewirbelt

Weil die übrigen Sieger in dieser letzten Runde allesamt viele Steine schreiben konnten, fiel CCK Baer auf den siebten Schlussrang zurück. Nutzniesser waren ehemalige Wildhauser Junioren, die unter dem Namen Willemstad Curaçao (Skip Wim van Verdonk alias Stefan Strickler) angetreten sind. Die letztjährigen Sieger beendeten das Turnier mit einem klaren 10:1-Erfolg gegen die aktiven Junioren des CC Wildhaus und stiessen auf den zweiten Platz vor. Auf dem dritten Rang klassierte sich das Team Valle del Sol (Skip Turi Locher), das sich im letzten Spiel gegen Thurgau Herren durchsetzte.

Hinweis
Die Resultate und die Rangliste sind unter www.ccwildhaus.ch zu finden.

Churfirstenkanne

Das Turnier um die Churfirstenkanne ist das älteste Turnier des Curlingclubs Wildhaus, das heute noch ausgetragen wird. Zum ersten Mal wurde die Trophäe 1960 einem Siegerteam überreicht. Damals wurde noch Open-Air gespielt, die Curlinghalle wurde erst 13 Jahre später eröffnet. In den vergangenen Jahren wurde das Turnier jeweils mit 16 Teams gespielt, zum 60-Jahr-Jubiläum traten 22 Teams an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.