Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Bütschwiler Frauen verlieren erstmals - Ebnat-Kappel hingegen holt einen wichtigen Punkt

Die Eschenbacher Frauen gewinnen das Spitzenspiel der 2. Liga gegen die Bütschwiler Frauen mit 1:0. Moral tanken können die Ebnat-Kappler Fussballerinnen. Sie holen ihren ersten Zähler beim 2:2 in Widnau.
Nadja Koster und Trainer Hanspeter Schlittler können nach der Bütschwiler Niederlage in Eschenbach nicht zufrieden sein. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Nadja Koster und Trainer Hanspeter Schlittler können nach der Bütschwiler Niederlage in Eschenbach nicht zufrieden sein. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der strahlend blaue Himmel versprach einen tollen Fussballnachmittag – aus Bütschwiler Sicht kam es anders.

Der einzige Treffer des Spiels fiel schon in der zehnten Minute. Die Bütschwilerinnen ihrerseits kamen erst nach 25 Minuten zu ihrer ersten Chance. Nach einem Eckball flog der Ball in die Füsse von Scherrer. Ihr Schuss war aber zu harmlos.

Hangartner hält stark

Von einem fatalen Patzer der Torfrau von Eschenbach konnte Alexandra Brändle dann nicht profitieren. Eine Verteidigerin konnte sie im letzten Moment stoppen. Die Gastgeberinnen blieben aber weiterhin das bessere Team. Die Gäste aus dem Toggenburg konnten froh sein, dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand.

Nach dem Pausentee lief das Spiel der Gästespielerinnen ein wenig besser. Man gewann nun mehr Zweikämpfe und konnte aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Doch leider blieben auch im zweiten Durchgang die Chancen Mangelware. Dank der stark haltenden Hangartner bestand die Möglichkeit auf einen Punkt bis zuletzt.

Koster vergibt die letzte Chance zum Ausgleich

Die letzte Aktion gehörte den Gästen. Nach einem abgewehrten Corner zog Koster los und rannte allen davon. Ihr Schuss war aber zu unpräzis. So blieb es beim 0:1. Dadurch sind die Toggenburgerinnen die Tabellenspitze schon wieder los. (pd)

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Ebnat-Kappel mit erstem Erfolgserlebnis

Der Bann ist gebrochen. Die Ebnater Frauen holten am Sonntag beim 2:2 in Widnau den ersten Saisonpunkt. Gleichzeitig reichten sie die rote Laterne an Amriswil weiter.

Nun besteht die Hoffnung, dass die Obertoggenburger Frauen den Tritt endlich gefunden haben. Da kommt die Pause bis am 12. Oktober eher ungelegen. (bl)

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.