Der Rundumservice bei der Vermietung und Übergabe von Zweitwohnungen im Obertoggenburg wird geschätzt

Die Berg & Bett AG, eine Tochtergesellschaft von Toggenburg Tourismus, baut ihr Angebot laufend aus und bringt so mehr Feriengäste nach Wildhaus-Alt St. Johann.

Sabine Camedda
Drucken
Teilen
Im Portfolio von Berg & Bett stehen auch neue Ferienwohnungen, die mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind. (Bild: Sabine Camedda)

Im Portfolio von Berg & Bett stehen auch neue Ferienwohnungen, die mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind. (Bild: Sabine Camedda)

Das Einchecken ist einfach. Der Feriengast übernimmt vom Mitarbeiter von Berg & Bett, der Tochtergesellschaft von Toggenburg Tourismus, den Schlüssel zur Ferienwohnung. Die Betten darin sind bezogen, die Handtücher ordentlich aufgehängt und in der Küche steht ein Willkommenskörbchen mit nützlichen Dingen.

Selbstverständlich bekommt der Gast auf Wunsch Ausflugstipps für den nächsten Tag und erfährt, wo er zum Nachtessen gehen kann und welcher Laden noch offen ist. Einfach konnte der Feriengast bereits die Buchung abwickeln. Hat er für sich ein Angebot gefunden, kann er gleich die Verfügbarkeit sehen und buchen.

Und der Besitzer der Zweitwohnung? «Der muss sich um nichts kümmern», beschreibt Oliver Schmid, Geschäftsführer der Berg & Bett AG. Die Unternehmung schliesst mit den Besitzern einen Vertrag ab: Diese geben ihre Objekte zur Vermietung frei, vorausgesetzt, dass diese in einem guten Zustand sind.

Service von A bis Z

2016 gründete Toggenburg Tourismus die Tochterfirma Berg & Bett AG. Als Grundlagen dienten eine Machbarkeitsstudie der Universität St. Gallen und eine Umfrage bei den Zweitwohnungsbesitzern in Wildhaus-Alt St. Johann. Ziel von Berg & Bett ist es, vermehrt Ferienwohnungen und Ferienhäuser zu vermieten. Dadurch sollen die Betten warm werden und die Wertschöpfung in der Gemeinde kann gesteigert werden.

Derzeit profitieren 25 Zweitwohnungsbesitzer vom Rundumservice von Berg & Bett. Das heisst, die Mitarbeiter der Firma kümmern sich um die Vermarktung, um die Vermietung inklusive Schlüsselabgabe, Reinigung und Abrechnung. Zudem stehen sie den Gästen bei allen Fragen zur Verfügung. (sas)

Im Gegenzug kümmert sich Berg & Bett um alles, was mit der Vermietung zusammenhängt. Angefangen bei der Vermarktung auf Buchungsplattformen über die Vermietung und das Inkasso bis zur Begrüssung und der Verabschiedung der Gäste, inklusive der Reinigung und dem Besorgen der Bettwäsche.

«Wir verlangen für unsere umfassende Dienstleistung eine Kommission in Prozent der Nettomieteinnahme», sagt Oliver Schmid. Davon bleibt aber nur ein Teil bei Berg & Bett, der grösste Teil geht als Vermittlungsgebühr an die Buchungsplattformen. Zudem werden damit Ausgaben für das Personal, das Marketing und weitere Fixkosten gedeckt.

Vermehrt internationale Gäste in Wildhaus-Alt St. Johann

1300 Zweitwohnungen gibt es in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann, von denen werden viele ausschliesslich privat genutzt. Momentan sind rund 25 Objekte im Portfolio von Berg & Bett. Im vergangenen Jahr wurden damit rund 180 Buchungen getätigt, im aktuellen Jahr sind es bereits über 300. Mit Aussicht auf mehr.

«Im Herbst werden erfahrungsgemäss noch mehr Buchungen gemacht, wenn das Wetter gut ist», sagt Oliver Schmid. Bei Ferienwohnungen und Ferienhäusern gebe es oftmals auch langfristige Buchungen. «Wenn jemand hier in den Sportferien war, will er sich dieselbe Wohnung gleich fürs nächste Jahr sichern.» Diesem Wunsch kommt Berg & Bett entgegen, weil sie langfristig mit den Besitzern bezüglich Eigennutzung planen.

Blick in eine neue Ferienwohnung in Wildhaus: Die dezente Beleuchtung und das Holz sorgen für eine heimelige Atmosphäre. (Bild: Sabine Camedda)

Blick in eine neue Ferienwohnung in Wildhaus: Die dezente Beleuchtung und das Holz sorgen für eine heimelige Atmosphäre. (Bild: Sabine Camedda)

Dass die Zweitwohnungen auf bekannte Buchungsplattformen aufgeschaltet wurden, bescherte den Zweitwohnungsbesitzern im obersten Toggenburg internationale Gäste. «Die Mehrheit reist nach wie vor aus der Schweiz an», sagt Oliver Schmid. Dazu kommen traditionell Gäste aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien.

«Wir hatten aber auch schon Gäste aus arabischen Ländern, aus Südafrika und aus Asien», sagt Oliver Schmid weiter. Diese wären es leid, die Schweiz an «überlaufenen» Destinationen zu besuchen. Für sie sei das Toggenburg mit seiner Landschaft und seiner Ruhe eine gewünschte Alternative.

Zweitwohnungsbetten sollen warm werden

Für die Zweitwohnungsbesitzer stimmt das Angebot ebenfalls. Zeigt jemand Interesse an einer Vermietung, nimmt sich der Tourismusfachmann Oliver Schmid Zeit, um das Objekt anzuschauen und zu begutachten. «Wir wollen bewusst unterschiedlich grosse und verschieden ausgestattete Objekte in unserem Portfolio», sagt er.

Dennoch müssen sie einen gewissen Standard aufweisen. Die Analyse zeigt dem Besitzer auf, wie er die Zweitwohnung, die vielleicht nur selten genutzt wird, für die Vermietung flott machen kann. Oftmals brauche es nur wenig, einen Anstrich vielleicht. Mit dem Geld aus den Mieteinnahmen könnten dann weitere Investitionen getätigt werden.

Im Moment sei das Ziel von Berg & Bett, dass es in Wildhaus-Alt St. Johann mehr warme Betten gibt, sprich die Belegung der Zweitwohnungen besser werde. Er nehme aber gerne auch weitere Objekte auf, fügt Oliver Schmid an.

Im Moment bleibe die Firmentätigkeit auf das Gebiet der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann beschränkt. «Ich könnte mir vorstellen, dass wir in andere Gemeinden expandieren», sagt Oliver Schmid. Dies bedingt aber, dass Berg & Bett neue Büroräumlichkeiten oder Partner für die Schlüsselverwaltung und die Reinigung findet. «Vieles können wir in Wildhaus mit Toggenburg Tourismus abdecken», sagt Oliver Schmid. «Die Symbiose von uns ist perfekt.»