Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Künstler spinnt Seemansgarn in Mogelsberg: Der Rest steckt im Hai

Der norddeutsche Kleinbühnenunterhalter «Nagelritz» brachte aus alten Fäden neu gesponnenes Seemansgarn auf die Bühne. Nicht alles war wahr – aber gut erzählt.
Michael Hug
Crash-Kurs in Fahnen-Kommunikation: Nagelritz am Freitag auf der Rössli-Bühne. (Bild: Michael Hug)

Crash-Kurs in Fahnen-Kommunikation: Nagelritz am Freitag auf der Rössli-Bühne. (Bild: Michael Hug)

«Landkoller ist so ähnlich wie Seekrankheit – nur umgekehrt», belehrt Nagelritz. Er muss es wissen. Seit Jahren schippert er als Matrose auf See, also auf den Meeren dieser Welt, und da kommt schon einiges an Erfahrung und Erlebnissen zusammen: «Wenn du lange auf See gewesen bist und dann kommst du an Land, dann hast du keine Orientierung mehr, alles bewegt sich, alles schwankt – das ist Landkoller!»

Das einzige, was dagegen hilft: Schnaps! «Malteser», um genauer zu sein, der Kümmelschnaps der Seeleute, der seit 95 Jahren nach dem gleichen, aus Dänemark stammenden Rezept gebrannt wird. «Malteserkreuz Aquavit», so der exakte Name, wird zwar nicht von der gleichnamigen Hilfsorganisation hergestellt, wirkt aber wie diese: es hilft. Noch mehr hilft der Malteserschnaps, wenn er mindestens einmal den Äquator überquert hat, zwei Mal, wenn er im heimischen Land helfen soll.

Malteser ist immer dabei

Darum ist der Malteser immer dabei, an Land und auf dem Schiff. Er hilft auch bei Flecken im Gesicht: «Da hat Raoul, unser spanischer Koch, mal wieder zu viel Knoblauch rein gemacht und Hinnerk, der wollte nicht mit einer Knoblauchfahne an Land gehen. Da hat er Kernseife gelutscht und von dem kamen dann die Flecken im Gesicht. Da half nur Malteser.»

Schnaps, Mädchen, Leuchttürme, Wellengänge – daraus spinnt Nagelritz alias Dirk Langer sein Seemannsgarn. «Modernes Seemannsgarn» nennt er sein Bühnenprogramm, das «das schönste und beste Garn aus allen Nagelritz-Programmen» beinhaltet. Ein «Best of», sozusagen, aus mehr als zwanzig Jahren Bühnenpräsenz des gebürtigen Gelsenkircheners.

Stoff, aus dem Legenden sind

Am Freitagabend sponn Nagelritz sein Garn bei Kultur in Mogelsberg (KiM) im Mogelsberger Rössli-Saal vor leider nur zwei Handvoll Zuschauenden. Dabei ist Nagelritz um einiges unterhaltsamer, tief schürfender, ideenreicher, lustiger als mancher selbst ernannter Schweizer Komiker, der auf dieser Bühne auch schon aufgetreten ist. Obwohl er den Vorteil des Themas hat, das man hierzulande nur vom Hörensagen mitbekommt.

Es ist der Stoff, aus dem Geschichten und Legenden gesponnen sind, die aber so gut wiedergegeben sind, dass man nicht im Entferntesten an Hirngespinste einsamer Seemänner, die vor Trennungsschmerz und Heimweh schier wahnsinnig werden und eigene Welten erfinden, denken mag.

Schon mit 16 Jahren die Äquatortaufe

Obwohl, Nagelritz ist ja auch kein Kind des Meeres, im Ruhrpott geboren, aber sein Lebenslauf weist vor, dass er schon mit 14 Jahren erstmals zur See gefahren ist, mit seinem Freund Hinnerk, übrigens, und zwei Jahre später, mit 16 Jahren, die Äquatortaufe erlebt hat.

Damit hat Nagelritz dem Künstlerkollegen Freddy Quinn etwas voraus, denn dieser war nie auf einem Schiff angeheuert, und sang trotzdem davon. Ja, auch Nagelritz singt, nicht wirklich schön, aber melancholisch, nicht «La Paloma» oder von Jungen, die bald wiederkommen sollen, aber Texte von Joachim Ringelnatz, seinem Seelenverwandten. Frech und augenzwinkernd, manchmal frivol, manchmal haarsträubend, so kann es Nagelritz, so zieht er sein Publikum in den Bann.

Dann zeigt er, dass er sich auf See ein Hobby zugelegt hat: das Malen. Zwischen Liedern und Garn zeigt er sie dann: den Tischfisch, das Bullauge mit künstlichem Horizont, den abgebissenen Fuss: «Der Rest steckt im Hai!»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.