Der Manor-Konzern streicht fast 500 Stellen: Restrukturierung trifft auch die Geschäfte in Rickenbach und in Wattwil

Wegen der Restrukturierung bei Manor werden in der Region Stellen wegfallen. Das bestätigte der Konzern gegenüber unserer Zeitung. Wie viele es sind, ist noch nicht klar.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen
Das Logo des Konzerns an einem Standort.

Das Logo des Konzerns an einem Standort.

Bild: Georgios Kefalas/KEY

Anfang Woche gab der Manor-Konzern bekannt, dass er eine Restrukturierung einleiten und dabei landesweit fast 500 Stellen streichen wird. Da stellt sich die Frage, was das für die beiden Standorte in Rickenbach bei Wil und in Wattwil bedeutet.

In beiden Warenhäusern zusammen beschäftigt Manor nach Auskunft der Medienstelle rund 80 Personen. Der Abbau vom Januar und der vorgestern bekannt gewordene Schritt sind voneinander unabhängig. Das wurde auf eine entsprechende Frage bestätigt.

In Rickenbach ist der Manor im Einkaufszentrum Breite eingemietet.

In Rickenbach ist der Manor im Einkaufszentrum Breite eingemietet.

Bild: PD

Wie viele Stellen in Rickenbach und Wattwil diesmal wegfallen würden, könne man noch nicht sagen. Gespräche liefen, hiess es bei der Medienstelle des Warenhauskonzerns. Indirekt wurden aber Stellenstreichungen bestätigt mit der Aussage, alle Standorte seien betroffen.

Mieter in Rickenbach, Besitzer in Wattwil

Manor will im Non-Food-Bereich stärker auf Mode, Beauty und Haushalt setzen. Für die übrigen Bereiche, etwa Elektronik oder Spielwaren, sucht man Partner. Es sei aber nicht geplant, in den Warenhäusern in Rickenbach oder Wattwil Bereiche ausserhalb von Mode, Beauty und Haushalt aufzugeben oder durch Shop-in-Shop-Konzepte abzudecken, hiess es bei der Medienstelle.

In Wattwil besitzt der Manor eine Liegenschaft.

In Wattwil besitzt der Manor eine Liegenschaft.

Bild: Urs M. Hemm

In Rickenbach ist Manor Mieter, während der Konzern die Liegenschaft in Wattwil besitzt. Das kann von Bedeutung sein, als Manor bei einer Schliessung des Warenhauses in Wattwil andere Mieter oder einen Käufer für die Liegenschaft losschlagen müsste.

Im Januar hatte Manor angekündigt, die Schweizer Warenhäuser in 28 Verkaufseinheiten zusammenzufassen. Damit will man landesweit ein Dutzend Kader- und 40 übrige Stellen einsparen. Das Warenhaus in Wattwil kommt in die gleiche Verkaufseinheit wie der Betrieb in Hinwil. Rickenbach wird mit den Geschäften in Frauenfeld und Kreuzlingen in einer Verkaufseinheit vereinigt.

Schweizer Marktführer mit 59 Warenhäusern

Manor ist nach eigenen Angaben Schweizer Marktführer bei Warenhäusern mit 59 Standorten und einem Marktanteil von rund 60 Prozent. Die Gruppe beschäftigt rund 8'900 Personen. Geschäftszahlen werden seit einigen Jahren nicht mehr veröffentlicht.

Am Hauptsitz in Basel sollen laut der Medienmitteilung von Anfang Woche rund elf Prozent oder gut 90 von 830 Stellen wegfallen, während in den Warenhäusern landesweit mit dem Abbau von 385 Stellen zu rechnen ist. Die «Neue Zürcher Zeitung» schätzt den Umsatz der Gruppe auf noch gut zwei Milliarden Franken pro Jahr, etwa eine halbe Milliarde weniger als vor fünf Jahren.

Mehr zum Thema