Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der FC Wattwil Bunt findet aus der Minikrise und holt sich den dritten Saisonsieg

Die Toggenburger schlagen in der 2. Liga regional die Uzwiler Serben dank eines Treffers von Porchet mit 1:0 und verlassen dadurch die Abstiegsplätze.
Raphael Dort
Yannic Porchet (rechts) schoss das Wattwiler Tor, das drei wichtige Punkte gegen die Serben aus Uzwil ermöglichte. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Yannic Porchet (rechts) schoss das Wattwiler Tor, das drei wichtige Punkte gegen die Serben aus Uzwil ermöglichte. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der Gastgeber startete stark in die Partie und schlug ein hohes Tempo an. Die Wattwiler fanden aber trotzdem gut ins Spiel und hielten gegen die Angriffswelle der Serben dagegen. Beide Teams waren defensiv solide eingestellt, daher wurde es auf beiden Seiten nur durch Distanzschüsse gefährlich.

Nach einem Corner in der 38. Minute kam Porchet am Rand des Strafraums zum Abschluss. Der präzise Schlenzer in die weite Ecke brachte die Gäste in Führung. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang der Heimmannschaft keine Reaktion auf den Verlusttreffer.

Keine Tore nach dem Seitenwechsel

Nach der Pause traten die Uzwiler weiterhin entschlossen auf. Vor allem über die Flügel gelang es den Serben immer wieder, gefährlich zu werden. Die Wattwiler zeigten sich kämpferisch und machten die Räume dicht. In der 74. Minute kam Ebrahim zur bis anhin gefährlichsten Chance für die Gastgeber. Keeper Mattia Rossi liess aber nichts anbrennen und bewahrte die Wattwiler Equipe vor dem Ausgleich. Das Spiel blieb hoch intensiv.

In der 84. Minute kochten die Emotionen über und Uzwils Malinovic wurde nach einer Beleidigung mit der roten Karte vom Platz geschickt. In Überzahl schien der dritte Wattwiler Saisonsieg so gut wie sicher. Dem war auch so, die Gäste wehrten sich erfolgreich und gewährten dem Gegner nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten.

Dank dieses Erfolgs kann die Wattwiler Mannschaft vorerst die Abstiegsränge verlassen. Kommendes Wochenende empfangen die Toggenburger zum Abschluss der Hinrunde das Spitzenteam aus Frauenfeld.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.