Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der FC Wattwil Bunt erhält eine Lehrstunde

Die Toggenburger gehen in Bronschhofen mit 6:0 unter. Bereits zur Pause liegen sie Hoffnungslos zurück.
Raphael Dort
Im Gegensatz zum Aufstiegs-Spiel im Juni gegen Bütschwil (rot) blieb den Wattwilern (gelb-schwarz) gegen Bronschhofen ein Tor verwehrt. (Symbolbild. Walter Züst)

Im Gegensatz zum Aufstiegs-Spiel im Juni gegen Bütschwil (rot) blieb den Wattwilern (gelb-schwarz) gegen Bronschhofen ein Tor verwehrt. (Symbolbild. Walter Züst)

Mit dem SC Bronschhofen und FC Wattwil Bunt trafen zwei Teams aufeinander, die ihr erstes Spiel der Saison verloren hatten. Beide waren dadurch bereits leicht unter Zugzwang. Es wurde allerdings keine Auseinandersetzung auf Augenhöhe. Wattwil Bunt wurden die Verhältnisse in der 2. Liga deutlich aufgezeigt. Das Tempo ist höher, Fehler werden umgehend bestraft. Der Aufsteiger geht gegen Bronschhofen gleich mit 0:6 unter.

Rückpass war Ursprung des ersten Gegentores

Ein unpräziser Rückpass stand am Ursprung des frühen 1:0 durch Kliebens. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel reichte ein Pass auf Schwager, der auf 2:0 erhöhte. Zu diesem Zeitpunkt war noch keine Viertelstunde gespielt. Widmers präziser Freistoss in die rechte obere Torecke zum 3:0 bedeutete bereits nach 23 Minuten die frühe Entscheidung. Das Heimteam hatte aber noch nicht genug, Flammer traf gleich doppelt zum 5:0-Pausenstand. Die erste Halbzeit war eine kalte Dusche für die Akteure aus Wattwil. Nach mehreren Umstellungen zur Pause stabilisierten sie ihr Spiel in der zweiten Halbzeit. Nun konnte sich auch Cucinelli bei seinem Debüt im Wattwiler Tor auszeichnen.

Bronschhofen seinerseits bemühte sich, das Resultat zu verwalten. Nach einer gelb-roten Karte in Überzahl spielend, gelang dem Heimteam kurz vor Schluss der einzige Treffer der zweiten Halbzeit. Schwager war für den 0:6-Schlussstand verantwortlich. Viel Arbeit steht an für das Wattwiler Trainerduo Jan Rüeger/Patric Porchet, um die Spieler aufzubauen und das Heimspiel gegen Wängi vorzubereiten.

2. Liga, Gruppe 2

SC Bronschhofen – FC Wattwil Bunt 6:0 (5:0). Sportanlage Ebnet – 150 Zuschauer – SR Feldmann – Tore: 4. Kliebens 1:0, 13. Schwager 2:0, 24. Widmer 3:0, 37. Flammer 4:0, 40. Flammer 5:0, 90. Schwager 6:0.

FC Wattwil Bunt: Cucinelli; P. Scardanzan, Mladenovic, Ro. Bollhalder (73. Britt), Ra. Bollhalder; Fernandez (46. Pfister), Schneider, Kipfer; Monteiro (46. R. Scardanzan), Seferi, Halimi (46. Marino).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.