Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der FC Neckertal-Bütschwil tritt weiter an Ort

Die Frauen aus der 2. Liga erreichen in Amriswil nur ein 2:2. Seit vier Runden wartet die Mannschaft auf einen Sieg.
Diana Brändle (links) kommt mit ihrer Mannschaft nicht vom Fleck. Neckertal-Bütschwil belegt in der Tabelle aktuell nur Platz 5. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Diana Brändle (links) kommt mit ihrer Mannschaft nicht vom Fleck. Neckertal-Bütschwil belegt in der Tabelle aktuell nur Platz 5. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Als der Schiedsrichter das Spiel anpfiff, waren die Spielerinnen von Nebel eingehüllt. Dies hinderte das Gastteam nicht daran, vom Start weg das Zepter zu übernehmen.

Über weite Strecken hinweg waren die Toggenburgerinnen die spielbestimmende Mannschaft. Es gelang der Domgjoni-Elf immer wieder Nadelstiche zu setzen, doch ein Tor wollte einfach nicht gelingen. So blieb die Partie bis zur Pause torlos.

Tore fallen erst nach dem Seitenwechsel

Nachdem Seitenwechsel wollte Neckertal-Bütschwil effizienter vor dem Tor auftreten. Nach 55 Minuten gelang das Vorhaben endlich. Die junge Fabienne Brändle tankte sich durch die gegnerische Verteidigung und verwertete die schöne Einzelaktion zur längst überfälligen Führung. Nun musste Amriswil reagieren und tat dies auch.

Im darauffolgenden Angriff konnte Hungerbühler eine Flanke per Kopf zum 1:1 abschliessen. Die Toggenburgerinnen mussten nun nochmals aufdrehen. Ein Weitschussversuch von Diana Brändle konnte von der Amriswiler Torfrau gerade noch entschärft werden.

Fünf Minuten waren noch zu spielen, als Sieber nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Manuela Beerli verwandelte den verhängten Freistoss sehenswert zur erneuten Führung.

Das Heimteam liess den Kopf aber nicht hängen und konnte kurz vor Abpfiff einen letzten Eckball treten. Torhüterin Hangartner konnte diesen nur bis zur gegnerischen Spielerin klären, die eiskalt zum erneuten Ausgleich traf. (pd)

2. Liga – Gruppe 1

FC Amriswil – FC Neckertal-Büschwil 2:2 (0:0).

Sportplatz Tellenfeld – 30 Zuschauer – SR Halawa – Tore: 57. Fabienne Brändle 0:1. 59. Hungerbühler 1:1. 86. Manuela Beerli 1:2. 89. Guerreiro 2:2.

FC Neckertal-Bütschwil: Hangartner; Sieber, Forrer, Thalmann, Hollenstein; N. Beerli, M. Beerli, Rüegg, Scherrer; D. Brändle; F. Brändle. Ersatz: Rusch, Baumli, N. Salzmann.

Hier gehts zur Tabelle der 2. Liga

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.