Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Degersheim: Acht Musicals von drei Schulen in einer Vorführung

Die Musiklehrer der Oberstufen Wier, Uzwil und Zil werden zusammen mit 53 Schülerinnen und Schülern in Degersheim Stücke aus verschiedenen Musicals aufführen.
Michael Hehli
Eine Gruppe übt für das Schulprojekt «musically-Nite of Musicals» (Bild: PD)

Eine Gruppe übt für das Schulprojekt «musically-Nite of Musicals» (Bild: PD)

Für das Projekt «musically – Nite of Musicals» haben sich Schülerinnen und Schüler der Oberstufen Wier in Ebnat-Kappel, Uzwil und Zil in St.Gallen mit ihren Musiklehrern zusammengetan. Die Besonderheit an «musically» ist, dass kein ganzes Bühnenwerk vorgeführt wird, sondern acht Stücke und eine Ouverture aus verschiedenen Musicals.

Dabei gibt es keinen Handlungsstrang zwischen den einzelnen Teilen; diese sind jeweils alleinstehende Darbietungen. Gerade darin sieht Paulo Carnevali, Musiklehrer in der Oberstufe Zil in St.Gallen die Stärke der Aufführung: «Das Publikum kommt am Konzertabend in den Genuss von acht verschiedenen statt eines einzigen Musicals. Und jede Szene ist erfrischend kurz.»

53 Schülerinnen und Schüler aus drei Schulen

Diese unkonventionelle Aufführung wurde von insgesamt 53 Schülerinnen und Schülern der drei Schulen unter der Leitung ihrer Musiklehrer Rico Roth, Paulo Carnevali und Lorenzo Togni auf die Beine gestellt.

30 Schülerinnen und Schüler stehen auf der Bühne, 17 machen in der Band mit und sechs sind zusammen mit den drei Lehrern hinter den Kulissen tätig. Alle Beteiligten helfen freiwillig beim Projekt mit. Der grösste Teil der Arbeit wird dabei in der Freizeit verrichtet.

Dies scheint die Jugendlichen jedoch nicht zu stören. Der 15-jährige Bassist Kurt investiert gerne viel Zeit in «musically»: «Damit habe ich keine Probleme. Ich finde es sogar gut. Denn man möchte sein Publikum schliesslich mit einer guten Leistung beeindrucken, da gehört das Training dazu.»

Die drei Schulen arbeiten getrennt mit ihren jeweiligen Teilen der Besetzung am Projekt. Erst kurz bevor es ernst gilt, werden alle Detachements zusammen proben.

Bühnenerfahrung sammeln und Kontakte knüpfen

Das Ziel der drei Musiklehrer ist, interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, Bühnenerfahrung zu sammeln. Dabei sollen Fähigkeiten und Talente gefördert werden.

Das Projekt ist auch eine gute Gelegenheit, sich mit Gleichaltrigen aus anderen Schulen, welche ähnliche Interessen haben, auszutauschen.

Die 14-jährige Lara, in der Band spielt sie die Geige, fasst zusammen, was sie bei «musically» lernt: «Ich spiele sonst im Orchester, hauptsächlich klassische Musik. Bei diesem Projekt kann ich lernen, etwas modernere Musik zu spielen. Man muss auf andere Dinge achten, zum Beispiel auf die Klangfarben von vielen unterschiedlichen Instrumenten.»

Drei Vorführungen in Degersheim

Anfang Mai wird die gemeinsame Arbeit Früchte tragen. Am Mittwoch, 8. Mai, und an den darauffolgenden zwei Abenden werden die Schülerinnen und Schüler in der «Dreamfactory» in Degersheim, welche zentral zwischen den drei Schulen liegt, auftreten.

Die «Dreamfactory» ist das Lokal des Zauberers und Bauchredners Retonio Breitenmoser. Sie ist gefüllt mit Objekten aus der Geschichte der Unterhaltungsbranche des letzten Jahrhunderts. Deshalb raten die Veranstalter auch, frühzeitig anzureisen, sich an der Bar einen Apéro zu genehmigen und eine kleine Erkundungstour zu unternehmen.

Hinweis

Vorführungen finden vom 8. bis zum 10. Mai in der «Dreamfactory» beim Bahnhof Degersheim statt.
Saalöffnung ist jeweils um 18.30 Uhr, die Aufführungen beginnen um 19.30 Uhr. Platzreservierungen per Email unter info@musigstund.ch. Der Eintritt ist frei, Kollekte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.