Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das "Süsse Leben" ist das neue Motto des "Langen Tischs

Der "Lange Tisch" in Lichtensteig findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Das Grundkonzept bleibt unverändert. Das Angebot der Speisen wird dieses Jahr mediterran sein.
Martin Knoepfel
Das Organisationskomitee des «Langen Tischs»: Verena Looser, Lotti Schwendener, Violeta Shala, Zora Debrunner, Angela Zahner, Marianne Glosse und Mirjam Hadorn (von links). (Bild: Sascha Erni)

Das Organisationskomitee des «Langen Tischs»: Verena Looser, Lotti Schwendener, Violeta Shala, Zora Debrunner, Angela Zahner, Marianne Glosse und Mirjam Hadorn (von links). (Bild: Sascha Erni)

Der «Lange Tisch» kann ein kleines Jubiläum feiern. Er findet am Samstag, 30. Juni, zum fünften Mal statt. Der Anlass steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Es begann mit dem Mittelalter, gefolgt von den 1920er-Jahren und dem Flamenco. Letztes Jahr war es die «Russische Revolution». «Als Organisatorinnen haben wir uns gefragt, was wir tun können, um die Neugier der Besucher zu wecken. Mit Mottos kann man viel erreichen», finden Jeannine Blatter und Mirjam Hadorn, die schon dem Organisationskomitee der ersten Durchführung angehört hatten.

«Ursprünglich war die Idee, etwas für die kleinen Läden zu tun», sagen sie. Das diesjährige Motto des Anlasses lautet «La Dolce Vita». Auf Deutsch übersetzt heisst das «das süsse Leben». «Nach dem etwas schweren Thema ‹Russische Revolution› im letzten Jahr suchten wir etwas Leichteres. ‹La Dolce Vita› passt auch gut zum Sommer», finden Mirjam Hadorn und Jeannine Blatter. Die Frauen des Organisationskomitees werden sich dem Motto entsprechend kleiden. Auch ein Teil der Gäste tut das jeweils. Das Angebot an Speisen wird dieses Jahr mediterran sein, mit einem Schwerpunkt auf Italien. Das Musikprogramm richtet sich ebenfalls nach dem aktuellen Motto. Das Organisationskomitee arbeitet jeweils mit wechselnden Vereinen zusammen. Dieses Jahr sind es der Vespa- und der Budo-Club.

Durchführung bei jedem Wetter

Samstag, 30. Juni, 10 bis 22 Uhr, Hauptgasse, Lichtensteig.

Den «Langen Tisch» findet man wiederum in der Hauptgasse, zwischen der Floristik-Laube und Coiffure Valentino. Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Bei Regen würden die Tische unter den Arkaden aufgestellt. «Ein Dach über der Hauptgasse ist keine Option», sagt Hadorn. Los geht es um 10 Uhr, und der Anlass dauert zwölf Stunden. So ist sichergestellt, dass die Hauptgasse nur am Samstag von sechs Uhr bis Mitternacht gesperrt ist.

Ausstrahlung über die Region hinaus

Der «Lange Tisch» soll nicht nur ein Anlass für die Bevölkerung des Städtli sein, sondern weiter hinaus ausstrahlen. «Wir haben mittlerweile nicht nur Sponsoren und Besucher aus Lichtensteig, sondern auch aus anderen Regionen», unterstreicht Mirjam Hadorn. Ausgehend von den Menü- und Getränkeverkäufen schätzt Jeannine Blatter die Besucherzahl auf jeweils 500 bis 600 Personen.

Mit Betrunkenen oder Randalierern hat es bisher keine Probleme gegeben. Ein Grund ist sicher, dass es sich um einen Tagesanlass handelt. «Wir sehen immer eine gute Durchmischung von Alt und Jung sowie von Einheimischen und Auswärtigen», sagt Mirjam Hadorn. Bisher verzeichnete der «Lange Tisch» keine Defizite. Mit dem verdienten Geld wurden unter anderem Sonnenschirme ohne Werbung gekauft. Das Organisationskomitee besteht aus acht Frauen. «Wir können auf rund zwei Dutzend Helferinnen und Helfer zählen, ohne die Mitglieder des Vereins Wilde Weiber Lichtensteig. Als Helfer nehmen wir auch gern Männer», sagt Jeannine Blatter lachend. Die OK-Frauen investieren 80 bis 100 Stunden pro Jahr in den «Langen Tisch».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.