Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Holzhaus passt immer

Im Obertoggenburg ist die Landschaft stark durch Streusiedlungen geprägt. In einem Leitfaden «Bauentwurf im ländlichen Raum» geben die Gemeinden Wildhaus-Alt St.Johann, Nesslau und Ebnat-Kappel Orientierungshilfen für Bauherren und Planer, worauf sie bei Bauprojekten ausserhalb der Bauzone ihr Augenmerk richten sollen.
Sabine Camedda
Das Bauernhaus mit modern gestaltetem Anbau im Moos, Wildhaus, ist ein gelungenes Beispiel aus dem Leitfaden «Bauentwurf im ländlichen Raum». (Bild: René Güttinger)

Das Bauernhaus mit modern gestaltetem Anbau im Moos, Wildhaus, ist ein gelungenes Beispiel aus dem Leitfaden «Bauentwurf im ländlichen Raum». (Bild: René Güttinger)

Im Leitfaden «Bauentwurf im ländlichen Raum» sind zahlreiche Aspekte benannt, die für eine harmonische Einbettung von Gebäuden in das Orts- und Landschaftsbild zu berücksichtigen sind. Nach einer ortsbaulichen Analyse, der Einbettung in das Gelände und der Gebäudegrösse wird die Frage der Materialisierung aufgeworfen.

Eine einfache und effektive Massnahme, um eine regional charakteristische und verbindende Baugestaltung zu erreichen, sei eine einheitliche Materialwahl. Der Werkstoff Holz sei für die Toggenburger Baukultur massgebend und zudem in der Region verfügbar, heisst es im Leitfaden weiter. «Die Hauptgebäude sind deshalb grundsätzlich mit Holzfassaden zu bekleiden.»

Gerade naturbelassene Holzfassaden seien ein besonderes Merkmal der Toggenburger Bauweise. Wenn der konstruktive Schutz gegeben sei, seien Holzfassaden auch unbehandelt äusserst langlebig. Die Patina der alternden Fassaden verleihe den Bauten zudem einen starken und unverwechselbaren Charakter.

Für wetterseitige Fassaden und untergeordnete Gebäude seien auch andere Materialien einsetzbar, wenn eine gute Gesamtwirkung erzielt werden kann. Eine passende Farbgestaltung orientiere sich grundsätzlich an ortstypischen Beispielen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.