Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Classic Rock am Openair Wildhaus: Ten Years After spielen das selbe Programm wie vor 50 Jahren in Woodstock

Das Wildhauser Openair startete am Freitag mit einer Premiere: Der Abend war dem Classic Rock gewidmet. Am Samstag werden wie gewohnt Schlagersänger auftreten, allen voran DJ Ötzi.
Christiana Sutter
Die Band Ten Years After spielte in Wildhaus sogar 50 Jahre nach ihrem Auftritt in Woodstock. (Bild: Christiana Sutter)

Die Band Ten Years After spielte in Wildhaus sogar 50 Jahre nach ihrem Auftritt in Woodstock. (Bild: Christiana Sutter)

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde das Wildhauser Openair mit einer Neuerung gestartet. Zum ersten Mal traten Rocklegenden auf. Roger Hodgson, die legendäre Stimme von Supertramp, die Manfred Mann’s Earth Band, Phil Bates mit Musik von Electric Light Orchestra sowie die Band Ten Years After spielten weltbekannte Rocksongs aus den 70er, 80er und 90er Jahre.

Inmitten der Bergkulisse eröffnete «Ten Years After» das 7. Openair Wildhaus. Dies 50 Jahre nach ihrem Auftritt am Woodstock Festival mit demselben Programm wie damals. Ein fulminanter Auftritt, der die bereits zahlreich erschienenen OpenAir Besucher zum mittanzen und «headbanging» animierte.

Der Samstag gehört den Schlagerfans. Um 14 Uhr ertönen die ersten Schlager vom Festivalplatz im Munzenriet. Türöffnung ist um 13 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.