Bütschwil demontiert Netstal und erreicht im Ostschweizer Cup die dritte Vorrunde

Der Toggenburger Viertligist Bütschwil lässt dem Glarner Drittligisten Netstal keine Chance und gewinnt trotz Rückstand mit 4:1.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
David Birchler (vorne links) bot eine starke Vorstellung und erzielte auch das wichtige Bütschwiler 2:1.

David Birchler (vorne links) bot eine starke Vorstellung und erzielte auch das wichtige Bütschwiler 2:1.

Bild: Beat Lanzendorfer

Eine Woche vor dem Meisterschaftsstart sind die Bütschwiler auf dem richtigen Weg. Dank einer starken Mannschaftsleistung bieten sie Netstal keine Entfaltungsmöglichkeiten und gewinnen auch in dieser Höhe absolut verdient.

Die Einheimischen zeigten vom Start weg wenig Respekt vor dem Oberklassigen und untermauerten ihre Siegesabsichten mit der ersten Chance. Bichler prüfte mit seinem Weitschuss Schlussmann Jost, der den Test bestand – vorerst.

Stehende Bälle führen zu Toren

Statt die Führung des Gastgebers bejubeln zu können, bekamen die vielen Zuschauer auf der Gegenseite Anschauungsunterricht, wie man einen Ball perfekt in den Winkel zirkelt. Carvalho da Silva traf aus 18 Metern. Die Einheimischen behielten das optische Übergewicht, mussten sich aber bis zur 40. Minute gedulden, bis der Ausgleich fiel.

Nach einem vom Unparteiischen verhängten Freistoss nahm Gajic Anlauf. Sein Ball landete lediglich am Pfosten, blieb aber im Spiel. Adrian Oberholzer reagierte am schnellsten und zirkelte das Leder perfekt auf den Kopf von Fabian Brändle, der herrlich zum 1:1 traf.

Birchler und die zwei Oberholzer entscheiden Spiel

Nach dem Seitenwechsel zollten beide Equipen den heissen Temperaturen Tribut. Die Einheimischen wirkten aber um einiges frischer und suchten speziell in der Schlussviertelstunde die Entscheidung. Birchler (77.) sowie Silvan und Adrian Oberholzer (83. und 88. Minute) verhinderten dann ein Elfmeterschiessen, das bei einem unentschiedenen Spielstand nötig geworden wäre.

Somit sind die Bütschwiler nebst Neckertal-Degersheim das einzige Toggenburger Aktivteam, dem der Vorstoss in die dritte Vorrunde des Ostschweizer Cups gelingt.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.