Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bühne frei für das Frauenfussball-Festival des FC Kirchberg

Zum 24. Mal laden die Frauen des Toggenburger Fussballclubs am Wochenende zu ihrem Hallenturnier in die Bazenheider Ifanghalle ein. Neu gehört zum Programm ein Mixed-Turnier am Freitagabend.
Beat Lanzendorfer
35 Mannschaften beteiligen sich am Wochenende beim Frauenfussballfestival. Durch das neue Turnierformat am Freitagabend sollen auch die Männer zum Spielen kommen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

35 Mannschaften beteiligen sich am Wochenende beim Frauenfussballfestival. Durch das neue Turnierformat am Freitagabend sollen auch die Männer zum Spielen kommen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Weinfelden-Bürglen – Bühler lautete die Finalspielpaarung der Aktiven vor einem Jahr. Damals setzten sich die Thurgauerinnen nach einem spannenden Kampf knapp mit 3:2 durch. Kirchberg und Neckertal-Bütschwil folgten auf den Rängen 3 und 4.

Weil der Vorjahressieger dieses Jahr nicht am Start ist, wird eine andere Mannschaft den Siegerpokal in die Höhe stemmen.

Bühler gehört wie immer zu den Favoriten

Zugetraut wird dies in jedem Fall Bühler. Die Appenzellerinnen fühlen sich im Toggenburg wohl und gewannen das Turnier schon öfters. Weitere Teilnehmer beim 1.-/2.-Liga-Turnier sind Veltheim, Effretikon, Staad, Amriswil und Ebnat-Kappel. Der diesjährige Höhepunkt geht am Samstag ab 18.45 Uhr über die Bühne.

Der Tag beginnt mit zwei Turnieren der C-Juniorinnen. Zuerst kommen ab 7.30 Uhr Uzwil, Kirchberg, Frauenfeld und Ebnat-Kappel in der Gruppe A zum Zug. Die Gruppe B setzt sich aus Wittenbach a, Abtwil, Staad und Rorschach-Goldach zusammen.

Die zweite Tranche der C-Junioren nimmt ihr Programm um 11 Uhr auf. Hier ergibt die Auslosung die nachfolgenden Gruppen. Gruppe A: Mels, Bütschwil, Amriswil, Wittenbach b. Gruppe B: Chur 97, Uzwil, Bühler, Münchwilen.

Danach folgt die Kategorie 3.-/4.-Liga, bei der auch die Einheimischen ein Wörtchen mitreden möchten. Kirchberg a zählt zur Gruppe A und bekommt es mit Abtwil-Engelburg a, Weinfelden-Bürglen, Au-Berneck und Pfäffikon ZH zu tun. Der Gruppe B gehören Abtwil b, Wittenbach, Neftenbach, Bühler und Kirchberg b an.

Abgerundet wird das Wochenende mit den F12-Juniorinnen am Sonntagmorgen sowie den F19-Juniorinnen am Nachmittag. Total 35 Mannschaften kämpfen an zwei Tagen in fünf verschiedenen Kategorien um Punkte und Pokale.

Neues Turnierformat mit gemischten Mannschaften

Weil den Kirchberger Frauen die Infrastruktur ab Freitagabend zur Verfügung steht und auch viele männliche Mitglieder des Fussballclubs beim Aufbau der Banden behilflich sind, wird die Veranstaltung durch ein neues Turnierformat bereichert.

Vor dem Anpfiff wird jeweils entschieden, welches Ereignis das nachfolgende Spiel prägen soll. So ist es durchaus möglich, dass sich die Anzahl der Feldspieler ändert, Tore der Heim- oder Gastmannschaft plötzlich doppelt zählen oder das Spielgerät eine andere Form annimmt.

Weitere Überraschungen sollen an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Es wird betont, dass vor allem Männer willkommen sind. Wer bei diesem Spass als Zuschauer dabei sein möchte, sollte sich den Freitagabend für den Besuch der Ifanghalle reservieren.

Mehr Informationen zum Frauenfussballfestival

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.