Impressionen vom 12. Kinderwagenrennen

Alle vier Jahre bauen Wagemutige aus Kinderwagen Rennboliden und absolvieren in Dietfurt einen Hindernisparcour. Diese müssen nicht nur schnell sein, sondern auch auffallen. Und vielleicht sogar aktuelle Themen karrikieren.

Sascha Erni
Drucken
Teilen
Nicht immer konnten sich die Teams auf den Beinen halten. (Bild: Sascha Erni)
Sägemehl, Schnee und Matsch: Die Piste bot unterschiedliche Unterlagen. (Bild: Sascha Erni)
Ein Haus zu schieben... (Bild: Sascha Erni)
...kann ganz schön anstrengend sein. (Bild: Sascha Erni)
Zug vs. Auto oder An der Barriere stehen vs. Unsauberer Diesel – Viele Kinderwagen griffen aktuelle Themen auf. (Bild: Sascha Erni)
«Das geht über eure Vorstellungskraft, Jamaica hat 'ne Bobmannschaft.» Der Film «Cool Runnings» aus dem Jahr 1993 feiert ein Revival als Kinderwagen. (Bild: Sascha Erni)
Unterhaltung gab es auch abseits der Rennpiste. (Bild: Sascha Erni)
«Der Bestatter» für einmal nicht im Fernsehen, sondern auf der Dietfurter Rennstrecke. (Bild: Sascha Erni)
Das Ziel ist nah: Letzte Kräfte für den Schlussspurt aufbringen. (Bild: Sascha Erni)
Donkey Kong am Steuer, Mario am Antrieb und Luigi am Boden. So war das vermutlich nicht geplant. (Bild: Sascha Erni)
Auch Fasnächtler wie die Wilket Gugger waren am Start. (Bild: Sascha Erni)
Rund 2000 Zuschauerinnen und Zuschauer liessen sich das Spektakel nicht entgehen. (Bild: Sascha Erni)