Bester Sauerkäse kommt aus Unterwasser

Die Käserei Stofel gewann an den Schweizer Käsemeisterschaften Gold.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Welcher Käse ist der beste? Diese Frage wurde in Luzern geklärt. (Bild: Sabine Schmid)

Welcher Käse ist der beste? Diese Frage wurde in Luzern geklärt. (Bild: Sabine Schmid)

Am Wochenende wurden in Luzern in insgesamt 28 Kategorien die besten Käse der Schweiz ausgezeichnet In der Kategorie Bloderkäse und Sauerkäse AOP schwang der Werdenberger Sauerkäse AOP der Käserei Stofel AG in Unterwasser obenaus. Damit nahm die Käserei auch an der Endausmarchung um den besten Schweizer Käse, den Swiss Champion, teil. Diese Auszeichnung ging jedoch ins Waadtland zur Käserei Alpage aus St-George.

Weitere Podestplätze für Toggenburger Käse

Insgesamt hatten 965 Käse am Wettbewerb teilgenommen. Für das Toggenburg gab es noch weitere Podestplätze. Die Käserei Stadelmann AG aus Nesslau landete in der Kategorie Sbrinz AOP auf Rang zwei. Auf Rang drei platzieren sich die Gähwiler Käserei Eggsteig in der Kategorie Rohmilch-Tilsiter und die Käserei Lütisburg-Station mit dem Toggenburger Rauchkäse in der Kategorie Käseinnovationen. In ebendieser Kategorie schrammt die Gähwiler Käserei Eggsteig knapp am Podest vorbei. Der Rote Goldkäse landet auf Platz vier. Ebenfalls auf Platz vier schafft es die Käserei Dietfurt mit ihrem Schaf-Mockä in der Kategorie Schafskäse.

Bernard Lehmann, Direktor des Bundesamts für Landwirtschaft, spornte die zahlreich anwesenden Käser an, weiterhin innovativ zu sein und qualitativ hochstehenden Genuss zu produzieren. Nicht zuletzt dieser Wettbewerb festige den Ruf der Schweiz als Nation mit dem besten Käse, wie einer Aussendung des landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID) zu entnehmen ist.

Die Preisverleihung fand auf dem Schweizerhofquai in Luzern statt. Dort präsentierten sich über 60 Aussteller der Öffentlichkeit, die dabei 550 Käse- und Milchspezialitäten degustieren konnten.