Bahnen nehmen Betrieb auf: Der Startschuss für Wintersport im Toggenburg fällt am Wochenende

Ab sofort sind einige Bahnen für Skifahrer und Snowboarder geöffnet. Langläufer finden gespurte Loipen.

Sabine Camedda
Drucken
Teilen
Die Schneefälle der vergangenen Tage erlauben die Saisoneröffnung in Wildhaus.

Die Schneefälle der vergangenen Tage erlauben die Saisoneröffnung in Wildhaus.

Bild: PD

Pulver gut – das melden mehrere Bahnbetreiber im Toggenburg. Bei den Bergbahnen Wildhaus ist seit Donnerstagnachmittag klar, dass die Wintersaison am Samstag eröffnet wird. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite schreibt, können durch wiederholte Schneefälle und die technische Beschneiung mehrere Anlagen ihren Betrieb aufnehmen.

Es sind dies die Sesselbahn Wildhaus-Oberdorf, die Sesselbahn Oberdorf-Gamsalp, der Skilift Gamserrugg und der Skilift Oberdorf. Dazu sind mehrere Pisten präpariert, jedoch noch nicht die Talabfahrt nach Wildhaus. Ebenfalls geöffnet sind die Berggasthäuser Oberdorf und Gamsalp.

In Alt St.Johann und Unterwasser ab Sonntag

Wer in Alt St.Johann und Unterwasser Ski fahren will, muss sich noch einen Tag länger gedulden. Wie die Toggenburg Bergbahnen AG auf ihrer Webseite mitteilt, ist am Sonntag erstmals Skifahren und Winterwandern möglich. Die Standseilbahn Unterwasser-Iltios, die erste Sektion der Stöfeli-Bahn, der Übungslift und die Achse Alt St.Johann sind in Betrieb. Die Pisten Ruestel- und Stöfelihang, die Verbindungen zwischen Stöfeli und Sellamatt und die Pisten Iltios inklusive Kinderland sind offen. Für Winterwanderer ist der Churfirsten-Panorama-Weg von der Alp Sellamatt bis Iltios präpariert, zum Einkehren ist das Bergrestaurant Iltios geöffnet. Auf den Saisonstart warten müssen die Skigebiete Wolzenalp, Tanzboden und Hemberg.

Mehrere Loipen gespurt

Dass für die Präparierung der Loipen weniger Schnee nötig ist als für Skipisten, kommt den Langläufern zugute. Bereits jetzt können sie ihrem Hobby an mehreren Orten frönen. Die Loipe im Munzenriet in Wildhaus sowie jene zwischen Alt St.Johann und Unterwasser sind gespurt. Ebenfalls in Skating und im klassischen Stil lässt sich schon jetzt über die Loipe im Scherb-Bendel gleiten. Weiter ist die Säntisloipe in Ennetbühl geöffnet. Am Samstag findet zudem der Saisonstart auf der Rickenloipe statt.

Die Bahnunternehmen und die Vereine, welche die Langlaufloipen unterhalten, informieren im Internet jeweils über die aktuellen Pistenverhältnisse und über die geöffneten Anlagen und Strecken.