Mai 2018: Anbau an Zwinglipasshütte eröffnet

Per Helikopter mussten Feuerwehrleute zu einem Brand bei der Zwinglipasshütte befördert werden. Trotzdem wurde die sanierte und erweiterte Hütte im Mai eröffnet.

Martin Knoepfel
Merken
Drucken
Teilen
Der Anbau an die Zwinglipasshütte ist in der rechten Bildhälfte gut sichtbar. (Bild: PD)

Der Anbau an die Zwinglipasshütte ist in der rechten Bildhälfte gut sichtbar. (Bild: PD)

Die Zwinglipasshütte der SAC-Sektion Toggenburg wurde saniert und durch einen Anbau erweitert. Der Kredit betrug 1,3 Millionen Franken. Die Bauarbeiten begannen im Frühsommer 2017. Am Abend des 2. September brach ein Brand aus, welcher den Einsatz von 30 Feuerwehrleuten und zwei Helikoptern erforderte. Die Fassade wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden hielt sich in Grenzen, und der Zeitverlust konnte wieder aufgeholt werden.

Mit dem Anbau stieg die Kapazität der Hütte von 35 auf 42 Plätze. Vergrössert wurde auch die Kapazität zur Speicherung von Wasser, was sich beim Brand als nützlich erwies. Zudem erhielten die Hüttenwarte eigene Schlafräume. Toiletten und Waschräume wurden ins Gebäude verlegt. Ferner wurden die Treppen, die Stromversorgung sowie die Beleuchtung der Hütte verbessert und die Abwasserentsorgung an die heutigen Vorschriften angepasst. Seit dem ersten Mai-Wochenende wurden Berggänger in der Hütte bewirtet. Im Juni folgte die offizielle Einweihung.