Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Am Wirtschaftsforum Toggenburg im Mai dreht sich alles ums «Thema Nachhaltig leistungsfähig»

Die 22. Ausgabe des Wirtschaftsforums Toggenburg widmet sich im Mai in Wattwil dem Motto «Nachhaltig leistungsfähig». Zum zehnjährigen Bestehen von Energietal Toggenburg steht die Energie im Zentrum der Referate.
Urs M. Hemm
Thomas Grob, Gründer und Präsident von Energietal Toggenburg, Christian Hildebrand, Präsident des Organisationskomitees Wirtschaftsforum Toggenburg, und Patrizia Egloff, Leiterin der Geschäftsstelle Energietal Toggenburg (von links) sitzen auf jeder Menge energetischem Potenzial. (Bild: Urs M. Hemm)

Thomas Grob, Gründer und Präsident von Energietal Toggenburg, Christian Hildebrand, Präsident des Organisationskomitees Wirtschaftsforum Toggenburg, und Patrizia Egloff, Leiterin der Geschäftsstelle Energietal Toggenburg (von links) sitzen auf jeder Menge energetischem Potenzial. (Bild: Urs M. Hemm)

Wie können wir als Unternehmen die Balance halten, um einerseits Erfolg zu haben und andererseits die Ressourcen nicht zu übernutzen? Diese Frage stellen sich Führungskräfte tagtäglich, wenn es darum geht, Prozesse zu optimieren und den Einsatz von Ressourcen zu planen, um diese möglichst effizient zu nutzen. «Das Thema Energie hat in diesem Kontext in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung zugenommen und ist zu einem nicht zu unterschätzenden ökologischen und ökonomischen Faktor geworden», sagt Christian Hildebrand, Präsident des Organisationskomitees Wirtschaftsforum Toggenburg.

Energietal Toggenburg besteht seit zehn Jahren

Spezialist im Toggenburg zu Fragen rund um die nachhaltige Nutzung von Energie ist der Verein Energietal Toggenburg, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert. Über die Herausforderungen im Energiebereich, den Einfluss des Klimas oder über den Begriff «Energie» in einem ganz anderen Sinne sprechen auch an diesem Forum wieder namhafte Referenten.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Anlass durch die Toggenburger Serviceclubs organisiert: Business and Professional Women, Junior Chamber International Toggenburg, Kiwanis Club Wattwil-Toggenburg, Lions Club Oberes Toggenburg sowie durch den Rotary Club Toggenburg. Das Wirtschaftsforum Toggenburg ist ein Non-Profit-Anlass.

In der Veränderung die Chance wahrnehmen

Nach einführenden Worten von OK-Präsident Christian Hildebrand und Moderator Patrick Rohr überbringt Regierungspräsident Stefan Kölliker die Grussbotschaft der St.Galler Regierung. Zum Einstieg ins Thema erörtern Patrizia Egloff, Leitern Geschäftsstelle Energietal Toggenburg, und Thomas Grob, Gründer und Präsident Energietal Toggenburg, in einer moderierten Runde die Frage, ob Veränderungen des Energiemarkts auch Chancen in sich bergen.

«Mehr als nur Energiemassnahmen» lautet der Titel von Stefan Merz’ Referat. Der Verwaltungsratspräsident der Merz+Egger AG sowie Geschäftsleiter von Solarmotion absolvierte zunächst Berufslehren als Bauzeichner und Dachdecker, bevor er das Dachdeckergeschäft seiner Eltern übernahm und dieses stetig ausbaute. Heute bietet er mit seinen zwei Firmen den Kunden umfassende Lösungen von der Konzipierung bis zur Realisierung und dem Unterhalt von Gebäudehüllen, Solaranlagen sowie Stromspeicherlösungen an.

Die Digitalisierung als Energieräuber

Nach der Pause betritt SRF «Meteo»-Moderator Felix Blumer die Bühne. Der promovierte Naturwissenschafter führt neben seinem Engagement bei SRF die Blumer Communication & Consultung GmBH, die Beratungen in Krisenkommunikation anbietet. Felix Blumer ist gefragter Fachreferent zu den Bereichen Wetter und Klimaveränderung und begleitet Leserreisen, unter anderem in die Antarktis, nach Alaska oder Spitzbergen. Am Wirtschaftsforum spricht er über die Klimaveränderung und ihre Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die Referate über die Bedeutung der Energie im wirtschaftlichen Kontext beschliesst eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Patrick Rohr mit den Referenten Egloff, Grob, Blumer und Merz.

Mit einem Beitrag zum Thema Energie aus einer ganz anderen Perspektive wird Journalistin, Bloggerin und Digitaltherapeutin Anitra Eggler die Zuhörer überraschen. Bekannt wurde sie durch Bücher wie «E-Mail macht dumm, krank und arm − Digitaltherapie für mehr Lebenszeit» und «Mail halten!». Sie versucht den Forumsteilnehmern mit ihrem Vortrag mit dem Titel «Digitale Energieräuber: Eine Blitztherapie» zu helfen.

Hinweis

Wirtschaftsforum Toggenburg, Donnerstag, 9. Mai, von 11.30 bis 17.30 Uhr an der Toggenburgermesse (TOM) in Wattwil. Anmeldung unter www.wf-toggenburg.ch oder per Post. Der Anmeldeschluss ist am Montag, 6. Mai.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.