Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wo Sie im Toggenburg als Kollektiv mitfiebern können

Morgen wird die Fussball-WM in Russland eröffnet. Wer den Grossanlass gemeinschaftlich erleben und Freud und Leid teilen will, hat im Toggenburg an mehreren Public Viewings Gelegenheit dazu.
Timon Kobelt
An Public Viewings wird aus einem gewöhnlichen Torjubel kollektiver Freudentaumel. Als Xherdan Shaqiri beim EM-Achtelfinale 2016 gegen Polen per Fallrückzieher den Ausgleich markierte, brachen an den Public Viewings in der Schweiz alle Dämme. (Bild: Benjamin Manser, 25. Juni 2016)

An Public Viewings wird aus einem gewöhnlichen Torjubel kollektiver Freudentaumel. Als Xherdan Shaqiri beim EM-Achtelfinale 2016 gegen Polen per Fallrückzieher den Ausgleich markierte, brachen an den Public Viewings in der Schweiz alle Dämme. (Bild: Benjamin Manser, 25. Juni 2016)

Flanke in den Strafraum der Polen, Prellball, Shaqiri steigt – Tor per Fallrückzieher. In solchen Momenten wie an der EM 2016 brechen bei den Fussballfans der Schweiz alle Dämme. Was entbehrlich ist, fliegt durch die Luft. Vor allem Getränkebecher. Bier am Rücken, Bier an den Hosen, Bier in den Haaren – egal. Womöglich umarmt man beim Torjubel eine völlig andere Person, als man eigentlich wollte. Spielt auch keine Rolle. Für diese Erlebnisse gehen Fans an Public Viewings, um gemeinsam zu jubeln oder zu trauern.

Die Grümpelturniere sind gerüstet

Wer solche Momente auch während der WM 2018, die morgen beginnt, erleben will, hat im Toggenburg diverse Möglichkeiten. Nach einem Aufruf des «Toggenburger Tagblatts» haben sich einige Veranstalter gemeldet, die Public Viewings anbieten. An dieser Stelle sei gesagt, dass besagter Aufruf keine Leinwand voraussetzte, damit die Veranstaltungen als Public Viewings gelten.

So gibt es im Toggenburg mehrere Optionen, um «the beautiful game», wie Pelé es nannte, an spezifischen Wochenenden zu verfolgen. Natürlich sind die Grümpelturniere besonders erstrebt, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, die WM-Partien zu verfolgen. An den «Grümpis» Kirchberg, Bazenheid, Bütschwil und Ebnat-Kappel sind die Spiele der jeweiligen Wochenenden live zu sehen. Somit kann zumindest auf der Leinwand hohes Fussballniveau bestaunt werden. An den «Grümpis» Bazenheid und Bütschwil müssen die Veranstalter am Freitag, 22. Juni, besonders aufpassen, dass die Mannschaften nicht vor der Leinwand sitzen bleiben, wenn sie eigentlich auf dem Platz stehen sollten. Denn an diesem Abend bestreitet die Schweizer Nati ihr zweites Gruppenspiel gegen Serbien. Dieses Spiel zeigt auch der Tennisclub Gähwil im Anschluss an den Schnuppertag. Am Gähwilerfest vom 7. Juli wird die WM ebenfalls über die Leinwand flimmern.

Verteilt vom unteren bis ins obere Toggenburg

Diejenigen Public Viewings, die während mehr als einem Wochenende die WM übertragen, lassen sich vom unteren bis ins obere Toggenburg finden (siehe Karte). Im Gasthaus Bären in Bazenheid organisiert der 12er-Club während des gesamten Turniers ein Public Viewing. Ebenfalls aus der Gemeinde Kirchberg stellt das Dorf Dietschwil ein Public Viewing auf die Beine. Im «WM-Schopf» laufen sowohl das Eröffnungsspiel, die Partie Spanien – Portugal als auch alle Spiele der Schweizer Nati. Ebenfalls können im «WM-Schopf» alle Spiele der KO-Phase mitverfolgt werden.

Public-Viewings für die WM 2018 im Toggenburg

In der «Rathausstube Lichtensteig» herrscht konstanter WM-Betrieb. Allerdings hat die «Rathausstube» nur bei schönem Wetter geöffnet. Das benachbarte Wattwil bietet auch ein Public Viewing nämlich auf der Minigolfanlage neben der Badi. Für das obere Toggenburg springt die Brauerei St. Johann in die Bresche. Dort läuft die WM während der Öffnungszeiten der Bar. Für Spiele mit Schweizer Beteiligung öffnet die Bar explizit die Tore.

Die Fussballfans im Toggenburg sollten also nicht zu kurz kommen. Womöglich profitieren die hiesigen Public Viewings von einem Moment kollektiven Deliriums à la Shaqiri. Dazu würde wohl auch ein Kopfballtor des kleinen Kraftwürfels reichen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.