Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alle ziehen am selben Strick

Das Mosnanger Seilziehfest 2018 dürfte als eines der erfolgreichsten in die Geschichte eingehen. Sportlich verlief es zwar im «üblichen» Rahmen, das Wetter hingegen war sensationell.
Urs Nobel
Die Schüler kennen die Technik des Seilziehens bereits ein wenig. (Bilder: Urs Nobel)

Die Schüler kennen die Technik des Seilziehens bereits ein wenig. (Bilder: Urs Nobel)

Am Freitag und am Samstag zwei gemütliche Abende im Festzelt, am Samstag und am Sonntag Sport im Bereich von Plausch bis zum Spitzensport. Das Turnier in Mosnang erfuhr am Samstagnachmittag mit dem Schülerturnier die grösste Beachtung. OK-Präsident Florian Senn sagte dann auch im Nachhinein: «Wir wurden vom Ansturm buchstäblich überrascht und waren entsprechend gefordert.» Die Kinder brachten zudem ihre Eltern inklusive einen Grossteil der Verwandtschaft mit, welche auch noch auf dem Festplatz verweilten, als die Grossen und Starken zu ihrer Meisterschaft antraten.

Grosser Effort der Kindergärtler

Beim Kinder- und Schülerturnier beeindruckten am meisten die Kindergärtler aus Mosnang und der Umgebung, welche alleine schon Mühe bekundeten, das schwere Seil vom Boden aufzuheben. Aber deren Einsatz war derart imposant, dass sie nachher sofort den Schatten aufsuchen mussten, um sich zu erholen und etwas zu trinken.

Ob sie gewonnen hatten oder verloren, schien dem jüngsten Seilzieh-Nachwuchs dabei nicht so wirklich wichtig. Hauptsache, man ist dabei. Bei den grösseren Kindern – in jener Kategorie traten drei Mosnanger-Teams an – wurde jedoch schnell ersichtlich, dass in besagten Teams bereits intensives Training dahintersteckt und dass bei den Jugendlichen bei entsprechender Technik noch keine riesigen Muskelmassen notwendig sind. So war es denn auch nicht unüblich, dass es verschiedene gemischte Teams (Mädchen/Knaben) gab. Die Seilzieher von Mosnang sind bekannt für ihre Nachwuchsrekrutierung und -Förderung und nur deshalb geniesst diese Sportart im Toggenburg weiter ihren hohen Stellenwert. Nochmals OK-Präsident Florian Senn dazu: «Dank derartigen Schülerturnieren kommen wir zu unserem Nachwuchs und erhalten damit unser Bestehen.»

Im Rahmen der Schweizer Meisterschaft traten an den beiden Turniertagen die «schweren» Gruppen gegeneinander an. Dort waren dann die Geschlechter getrennt und traten separat an. Aber wie die Zuschauer hatten auch diese Aktiven mit der Hitze zu kämpfen. Mit dem Unterschied allerdings, dass sie sich nicht unter einem Sonnenschirm «verstecken» konnten.

Wohl deshalb kam es auch verschiedentlich zu Überraschungen, weil nicht alle Sportlerinnen oder Sportler mit den Wetterbedingungen gleich zurechtkamen. Ihren Spass am Turnier hatten sie allemal. Wie beispielsweise der Obmann der Einsiedler, der es nicht unterlassen wollte und dem OK-Präsidenten für die perfekte Organisation und die Gastfreundschaft persönlich dankte.

Mosliger lassen Mosliger nicht im Stich

Die Verbundenheit der Seilzieher mit der Dorfbevölkerung ist gross. Wo einmal für einen Helferdienst eine Person aus dem Verein fehlte, sprang jemand aus der Verwandtschaft ein. «Mosliger lassen Mosliger einfach nie im Stich», wusste ein älterer Zuschauer, der das erste Mal «nur» noch als Zuschauer dabei war, früher jedoch selber immer an vorderster Front als Helfer zum Gelingen des Turniers seinen Beitrag leistete. Nochmals der OK-Präsident Florian Senn dazu: «Nur mit unseren eigenen Mitgliedern könnten wir ein solches Turnier nicht stemmen. Wir dürfen uns immer wieder auf die Solidarität der Dorfbevölkerung verlassen, welche eine grosse Verbundenheit mit den Seilziehern zeigt.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.