Sie wollte gestürztem Velofahrer helfen: 83-jährige Frau wird angefahren und stirbt

Am Sonntagabend ist es auf der Toggenburgerstrasse in Neu St.Johann zu einer Kollision zwischen einer Fussgängerin und einem Auto gekommen. Die 83-jährige Frau erlag auf der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Merken
Drucken
Teilen
Die 83-jährige Frau wollte zu einem gestürzten Velofahrer eilen und kam dabei ums Leben. (Bild: Kapo SG)

Die 83-jährige Frau wollte zu einem gestürzten Velofahrer eilen und kam dabei ums Leben. (Bild: Kapo SG)

Ein 58-jähriger Fahrradfahrer fuhr von Neu St.Johann Richtung Krummenau. Auf Höhe der späteren Unfallstelle stürzte er aus unbekannten Gründen und blieb auf dem Trottoir liegen. Zwei Anwohner, welche sich auf der gegenüberliegenden Strassenseite befanden, begaben sich zum gestürzten Fahrradfahrer hin.

Kurze Zeit später wollte auch die 83-jährige Anwohnerin die Toggenburgerstrasse überqueren. Wie die Kantonspolizei schreibt, wurde sie dabei vom Auto eines 76-jährigen Mannes erfasst, welcher mit seiner 43-jährigen Beifahrerin von Neu St.Johann in Richtung Krummenau fuhr. Trotz Aufgebot von Rettung und Notarzt sowie der Rettungsflugwacht erlag die 83-Jährige ihren schweren Verletzungen noch auf der Unfallstelle.

Der Fahrradfahrer sowie die beiden Insassen im Auto wurden nicht verletzt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen stand auch die Feuerwehr im Einsatz. Für die Betreuung der Angehörigen wurde der Psychologische Dienst aufgeboten. Die Toggenburgerstrasse musste für die Unfallaufnahme für rund 3 Stunden gesperrt werden. (kapo/chs)