Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

2019 gibt es keinen Zwingli auf dem goldenen Boden in Lichtensteig

Ursprünglich planten die Verantwortlichen der Bühne Thurtal, nächstes Jahr auf dem goldenen Boden in Lichtensteig ein Zwingli-Freilichtspiel aufzuführen. Doch nun wird das Projekt vertagt und allenfalls abgeändert.
Anina Rütsche
Der goldene Boden in Lichtensteig wird 2019 nicht wie ursprünglich geplant zum Aufführungsort für ein von der Bühne Thurtal geplantes Freilichtspiel über den Reformator Huldrych Zwingli, dessen Mutter aus dem Städtli stammte. (Bild: Anina Rütsche)

Der goldene Boden in Lichtensteig wird 2019 nicht wie ursprünglich geplant zum Aufführungsort für ein von der Bühne Thurtal geplantes Freilichtspiel über den Reformator Huldrych Zwingli, dessen Mutter aus dem Städtli stammte. (Bild: Anina Rütsche)

«Der goldene Boden in Lichtensteig wäre der ideale Aufführungsort für ein Freilichtspiel über den Reformator Zwingli», findet Willy Hollenstein. Der Präsident der Bühne Thurtal aus Wil und seine Crew waren in Zusammenarbeit mit dem Autor Simon Keller bereits dabei, für nächsten Sommer, im Jubiläumsjahr, ein Stück von Huldrych Zwingli neu zu schreiben und zu inszenieren.

Die anstehende Renovation des goldenen Bodens sowie der Verkehr, der im kommenden Sommer zwei Monate durch das Städtli Lichtensteig geführt wird, haben die Initianten umgestimmt. «Das Textbuch wäre zwar rechtzeitig fertig geworden, und auch unsere Darstellerinnen und Darsteller wären bereit gewesen», sagt der Präsident. «Doch die Wahl des Aufführungsorts stellte uns letztendlich vor unerwartet grosse Herausforderungen, sodass wir beschlossen haben, das Ganze zu vertagen.» Das Zwingli-Theater soll nun ein Jahr später über die Bühne gehen. «Lieber verschieben als durchzwängen, da waren sich alle Verantwortlichen einig», fasst Willy Hollenstein zusammen.

Persönliche un logistische Gründe

Laut Willy Hollenstein äusserten sich mehrere Anwohnerinnen und Anwohner des Lichtensteiger Platzes zu den oben erwähnten Punkten: Sanierung und hohes Verkehrsaufkommen. Sehr positiv waren die Stimmen gegenüber dem Theater. Die Leute betonten immer wieder, dass ihre Kritik nicht gegen das Theater gerichtet ist, im Gegenteil, sie schätzen sehr die Qualität der Bühne Thurtal. «Die Einwände sind aus meiner Sicht auch berechtigt», räumt Willy Hollenstein ein. Um sein Anliegen zu erklären, hat er kürzlich mehrere Lichtensteigerinnen und Lichtensteiger zu Gesprächen getroffen. Der Austausch habe zwar das gegenseitige Verständnis gefördert, doch der Zeitpunkt 2019 sei alles andere als ideal.

Neben den Bedenken einiger Anwohner trugen auch logistische Gründe dazu bei, dass das Theaterprojekt nicht in der ursprünglich geplanten Form stattfinden kann. Einerseits muss der goldene Boden dringend saniert werden. Andererseits steht gemäss Willy Hollenstein im Sommer 2019 wegen Bauarbeiten eine Sperrung der Hauptstrasse zwischen Dietfurt und Wattwil an, welche den Besucherinnen und Besuchern die Anfahrt nach Lichtensteig erschweren würde.

Noch keine abschliessende Lösung in Sicht

Sicher ist nun, dass das Zwingli-Freilichtspiel im Jahr 2020 auf dem Programm steht. Ob auf dem goldenen Boden oder anderswo, kann Willy Hollenstein derzeit nicht abschliessend beantworten. «Es drängte sich auf alle Fälle auf, beim Aufführungsort einen Plan B zu finden», sagt er. «Dies, ohne damit zu drohen, denn das ist niemals unsere Art. Der goldene Boden wäre ein idealer Standort für Zwingli, doch für die Kultur brauchen wir die Leute mit im Boot.» Die Verantwortlichen der Bühne Thurtal prüfen laut Willy Hollenstein jedoch auch Alternativen. Denn bei erneut grosser Kritik ergebe es absolut keinen Sinn, das Freilichtspiel am ursprünglich geplanten Standort im Städtli durchzuführen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.