Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TOGGENBURG: Unfall mit fünf Verletzten auf der Schwägalpstrasse: Verursacher war alkoholisiert

Am Donnerstagmittag ist es auf der Schwägalpstrasse in Ennetbühl zu einem schweren Unfall gekommen. Fünf Personen wurden verletzt, auch die Rega kam zum Einsatz. Die Strasse war für rund drei Stunden gesperrt.
Die Schwägalpstrasse musste für drei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden an den Autos beträgt mehrere zehntausend Franken. (Bild: Kapo SG)

Die Schwägalpstrasse musste für drei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden an den Autos beträgt mehrere zehntausend Franken. (Bild: Kapo SG)

Laut Hanspeter Krüsi, Chef Kommunikation der St.Galler Kantonspolizei, ereignete sich der Unfall kurz vor 12 Uhr. "Beteiligt waren zwei Fahrzeuge", so Krüsi. Ein 35-jähriger Mann war mit seinem Wagen von Ennetbühl in Richtung Nesslau unterwegs. In einer Kurve überholte er ein Mofa, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen entgegenkommenden Wagen.

Die drei Männer im unfallverursachenden Fahrzeug wurden allesamt verletzt - sie wurden mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Genauso erging es dem Lenker des korrekt fahrenden Wagens. Dessen Beifahrerin musste gar mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Ein Alkoholtest beim Unfallverursacher fiel laut Hanspeter Krüsi positiv aus. Zum Einsatz am Unfallort kamen unter anderem zwei Rettungswagen, mehrere Patrouillen der St.Galler Kantonspolizei, die Rega plus die Feuerwehr. Die Strasse musste für den Individualverkehr während rund dreier Stunden komplett gesperrt werden. (dwa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.