Thurgauer Supergemüse

Merken
Drucken
Teilen

Europameister Am vergange­-nen Sonntag ist der Thurgauer SVP-Kantonsrat Jürg Wiesli im deutschen Ludwigsburg mit zwei seiner selbstgezüchteten Riesengemüse zweifacher Riesengemüse-Europameister geworden. Ebenfalls angetreten ist er mit seinem 593,5 Kilo schweren Riesenkürbis, mit dem er am Sonntag vor einer Woche zum Schweizer Meister gekürt wurde. Mit seinem orangefarbenen Riesen erreichte Wiesli auf europäischer Ebene den neunten Platz von insgesamt 14 Teilnehmern.

Spricht Jürg Wiesli über seine Aktivität als Riesengemüsezüchter, dann ist der Mann aus Dozwil Feuer und Flamme. Seit mehreren Jahren schon betreibt er sein intensives Hobby, und dies äusserst erfolgreich. Wiesli ist zurzeit Schweizer Gemüserekordhalter in rund 17 Kategorien, zum Beispiel mit einer 45 Zentimeter langen Chili-Schote, was in etwa der Grösse eines neugeborenen Babys entspricht. Auch mit seinem 10,805 Kilo schweren Kohlrabi und der 7,635 Kilo schweren Gurke steht Wiesli schweizweit ungeschlagen an der Spitze. Sein bisherig grösster Erfolg ist der Tomaten-Weltmeistertitel aus dem Jahr 2015, den er mit einem 3,296 Kilo schweren Prachtexemplar erlangte.

Reger Austausch unter Züchtern

An Grossanlässen wie am Sonntag trifft sich die gesamte Gemüsezüchter-Elite und tauscht sich über die neuesten Erkenntnisse in der Branche aus. «Die Europameisterschaft in Ludwigsburg war eindeutig der Höhepunkt der Saison», sagt Wiesli. Es sei immer wieder schön, mit anderen Züchtern zusammen zu sein und sich auszutauschen. (bro)