Thurgauer Polizei verhaftet "Killer Clowns"

FRAUENFELD. Am Freitagabend hat die Kantonspolizei Thurgau drei Jugendliche festgenommen, die mit Waffen einen Passanten angegriffen haben.

Merken
Drucken
Teilen

Kurz vor 23 Uhr meldete ein Passant der Polizei, dass er von drei bewaffneten Jugendlichen auf der General-Weber-Strasse angegriffen worden sei. Einsatzkräfte der Kantonspolizei waren rasch vor Ort und nahmen die drei Jugendlichen fest. Bei der Kontrolle wurden bei den Jugendlichen eine Kettensäge, zwei Schlagstöcke, ein Messer und Pfefferspray sichergestellt. Die Jugendlichen trugen Clown-Masken und waren als sogenannte "Killer Clowns" unterwegs. Den 18-jährigen Passanten verletzten sie am Oberarm mit einem Schlagstock. Das Motiv der Jugendlichen ist noch nicht geklärt. Nach der Befragung durch die Polizei wurden die drei Schweizer im Alter von 16 und 17 Jahren ihren Eltern übergeben. Sie werden bei der Jugendanwaltschaft Thurgau angezeigt.

Bei den "Killer Clowns" handelt es sich um Personen, die sich als Clowns verkleiden und - meist in der Nacht - versuchen, Personen einzuschüchtern. Das Phänomen, ursprünglich gewaltfrei und aus England kommend, wird immer öfters von Jugendlichen auch in der Schweiz kopiert. Dabei wird auch vor Gewalt nicht mehr zurückgeschreckt. (kapo/rr)