Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgauer holen Silber

Leute

Es sind die kleinen Dinge, die auf einer Ballonfahrt zur Herausforderung werden. Für die Gordon-Bennett-Wettfahrt starteten die beiden Thurgauer Kurt Frieden (Bild) und Pascal Witprächtiger im Kanton Fribourg und landeten schliesslich nach 46 Stunden Fahrt in Polen. Mit einer Distanz von 1366 Kilometern holten sich die Titelverteidiger damit die ­Silbermedaille. Die Langdistanz-Weltmeisterschaft verlangte den beiden einiges ab, wie sie im Interview bekanntgaben: «Wir waren auf 4200 Metern Höhe, da herrschen Minustemperaturen. Dafür hatten wir Anzüge, wie sie in Kühlräumen gebraucht werden, dabei.» Nebst den unwirt­lichen Temperaturen stellt sich auch die Frage, wie man in einem kleinen Korb Schlaf finden soll. Für die Ballonfahrer jedoch kein Problem. «Wir schliefen in 4-Stunden-Schichten. Es gab eine Luke für die Füsse – wortwörtlich ein Himmelbett. (pat)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.