Thurgauer GLP liebäugelt mit Sitz in der Regierung

FRAUENFELD. Am Wochenende entscheiden die Thurgauer Grünliberalen, ob sie kommenden März zur Regierungsratsersatzwahl antreten. Es geht um den Sitz des zurücktretenden SP-Regierungsrats Claudius Graf-Schelling.

Drucken

FRAUENFELD. Am Wochenende entscheiden die Thurgauer Grünliberalen, ob sie kommenden März zur Regierungsratsersatzwahl antreten. Es geht um den Sitz des zurücktretenden SP-Regierungsrats Claudius Graf-Schelling. Die Sozialdemokraten haben bereits Cornelia Komposch, Chefin ihrer Grossratsfraktion, als Kandidatin nominiert. Ob die Grünliberalen der SP den Sitz tatsächlich streitig machen, lässt Co-Präsident Stefan Leuthold noch offen. Er verhehlt nicht, dass die SP mit Komposch «eine sehr gute Kandidatin mit guten Wahlchancen» aufgestellt hat.

Kopfschütteln bei der SP

Die GLP würde mit einer eigenen Kandidatur den Ärger der SP auf sich ziehen – ausgerechnet einer potenziellen Listenpartnerin für die Nationalratswahlen. Tatsächlich schüttelt man in der SP den Kopf. «Wir können den Grünliberalen eine Kandidatur nicht verbieten», sagt SP-Präsidentin Barbara Kern. Sollten die Grünliberalen im März tatsächlich antreten, werde das eine künftige Zusammenarbeit erschweren. Die Ausgangslage für eine Listenverbindung wäre dann verändert. «Wir müssten über die Bücher», sagt Kern.

Bisher galt das Angebot der SP und der Grünen an die GLP, gemeinsam eine Listenverbindung einzugehen – um so den wackelnden Sitz von GLP-Nationalrat Thomas Böhni doch noch retten zu können. Die Grünliberalen allerdings zieren sich bislang; sie haben auch die Möglichkeit, sich der Verbindung von CVP, FDP, BDP und EVP anzuschliessen.

«Ein Richtungsentscheid»

Co-Präsident Leuthold räumt denn auch ein, der Entscheid für oder gegen eine Regierungsratskandidatur sei auch ein Richtungsentscheid. Eine mögliche GLP-Kandidatur richte sich nicht gegen die Person von Cornelia Komposch oder gegen die SP. «Für uns wäre jeder Sitz interessant», sagt Leuthold. Die GLP fühle sich nicht an die Thurgauer Zauberformel gebunden. (wid)