Mehr Ausländer als Schweizer in Kreuzlingen

KREUZLINGEN. In Kreuzlingen leben wieder mehr Ausländer als Schweizer, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Der Stadtrat stellt laut Communiqué mit Genugtuung und Stolz fest, dass das Zusammenleben der Menschen aus verschiedenen Nationen in Kreuzlingen gut funktioniere.

Drucken
Teilen
Friedliches Miteinander in Kreuzlingen. (Bild: Susann Basler/Archiv)

Friedliches Miteinander in Kreuzlingen. (Bild: Susann Basler/Archiv)

Ende Februar dieses Jahres lebten in der Stadt am Bodensee 19'489 Einwohnerinnen und Einwohner; 9738 besitzen einen Schweizer Pass, die anderen 9751 Einwohner stammen aus Deutschland (4536), Italien (1313), Mazedonien (995), Türkei (591), Bosnien-Herzegowina (299), Österreich (178), Spanien (143) und zahlreichen anderen Nationen.

Ein hoher Ausländeranteil ist in Kreuzlingen nicht neu. Anfang des letzten Jahrhunderts machten Deutsche und Italiener 58 Prozent der Bevölkerung aus. Dass jetzt wieder mehr Ausländer als Schweizer in Kreuzlingen leben, hat mit dem anhaltenden Zuzug von deutschen Staatsangehörigen zu tun, wie der Stadtrat im Communiqué schreibt. (sda)

Aktuelle Nachrichten